STRAHLUNGEN

Horst Hein ist ein Paradebeispiel

Vorsitzender Horst Hein freute sich über das große Interesse der Mitglieder an der Generalversammlung des FC Strahlungen und blickte auf das vergangene Jahr zurück.
Eine Auszeichnung der besonderen Art für Horst Hein und den FC Strahlungen überbrachten Rainer Lochmüller und Klaus Eisenmann (von links): Rainer Lochmüller, Vereinsehrenamtsbeauftragter Michael Dömling, Klaus Eisenmann, Strahlungens ... Foto: Foto: Brigitte Chellouche
Vorsitzender Horst Hein freute sich über das große Interesse der Mitglieder an der Generalversammlung des FC Strahlungen und blickte auf das vergangene Jahr zurück. Ende März wurde mit dem Abtragen des Hartplatzes begonnen, berichtete er, Mitte Juni war der neue Kunstrasenplatz fertig. 1600 Stunden Eigenleistung wurden in die Anlage eingebracht, so der Vorsitzende. Dafür gebühre allen Helfern großer Dank. Ein extra Dankeschön ging posthum an den verstorbenen Otto Schuhmann, der die meisten Stunden am Kunstrasenplatz arbeitete. Horst Hein dankte zudem den Firmen Steinbach, Schultheis und dem Baggerverleih ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen