MITTELSTREU

Hungrige Räuber und ein bäuerlicher Schwank

Dass der Nachwuchs der Kolpingfamilie Mittelstreu den Erwachsenen in Sachen Theaterspielen in nichts nachsteht, bewiesen die Kinder und Jugendlichen am Sonntagnachmittag beim Sommernachtsfest.
Der Gerichtsvollzieher (Leon Krauß, rechts) ist im Haus. Die Bäuerin (Lena Mock, Bildmitte) ist davon ebenso wenig begeistert wie auch Sohn Dieter (Jonathan Schmitt, links), seine Freundin und vermeintliche Dorfhelferin (Marie Fischer, Zweite von ... Foto: Foto: Sabine Pagel
Dass der Nachwuchs der Kolpingfamilie Mittelstreu den Erwachsenen in Sachen Theaterspielen in nichts nachsteht, bewiesen die Kinder und Jugendlichen am Sonntagnachmittag beim Sommernachtsfest. Zunächst führten die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren das Theaterstück „Die Räuberschule“ auf. Seit mehreren Wochen hatten sie unter der Leitung von Susanne Kaul, Christiane Fischer und Sabine Pagel für ihren Auftritt geprobt. Der Inhalt: Die Räuber im Wald plagt der Hunger. Es wird der Plan für einen Überfall geschmiedet. Weder die drei Mädchen noch die zwei Polizisten bemerken die Räuber in ihren ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen