GROßBARDORF

IFSYS zu Gast auf der automatica-Messe

Einmal mehr fand die automatica-Messe in München großen Anklang. Bestens besucht war die führende Ausstellung für intelligente Automation und Robotik auch bei ihrer achten Auflage. Mit dabei ein vierköpfiges Team der IFSYS GmbH um Geschäftsführer Rigobert Zehner. Foto: Simon Snaschel

Einmal mehr fand die automatica-Messe in München großen Anklang. Bestens besucht war die führende Ausstellung für intelligente Automation und Robotik auch bei ihrer achten Auflage. Mit dabei ein vierköpfiges Team der IFSYS GmbH um Geschäftsführer Rigobert Zehner. Bei aller Technik war auch die Fußball-Weltmeisterschaft ein Thema, unter anderem beim Besuch des ehemaligen Nationaltorhüters Jens Lehmann. Im Vordergrund standen neben der Kontaktpflege und -knüpfung aber naturgemäß die neuen technischen Entwicklungen und Ansätze. „Die starken Ergebnisse zeigen: Hier in München wird die Geschichte der Automation und Robotik geschrieben“, wird Messegeschäftsführer Falk Senger auf der automatica-Website zitiert, „20 Prozent mehr Besucher kamen aus dem Ausland. Das zeigt, dass die automatica auf globaler Ebene immer wichtiger wird.“ Dominierendes Thema war diesmal die kollaborative Robotik. Die direkte Interaktion zwischen Mensch und Maschine setzt sich immer mehr durch.

Schlagworte

  • Großbardorf
  • Jens Lehmann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!