Bad Neustadt

Im Grabfeld tut sich etwas

Mit Leader-Projekten wird der ländliche Raum gefördert. Diese führen eindrucksvoll vor Augen, was sich mit Bürgerbeteiligung alles umsetzen lässt.
Der Kunstrasenplatz in Strahlungen wird bald eingeweiht. Dann können hier Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam trainieren. Foto: Björn Hein
Alex Becker ist sichtlich gerührt. Oft sind es kleine Dinge, die die Menschen zusammenbringen, so wie in seinem Fall. Seit einigen Wochen spielt er nämlich im Dartverein Strahlungen mit und ist dort sehr glücklich. Hier ist Inklusion nicht eine leere Floskel, sondern sie wird gelebt. Dem Maria Bildhäuser macht es Spaß, mit seinen Freunden – Behinderte wie Nichtbehinderte – beim Darten eine schöne Zeit zu verbringen. Möglich gemacht wurde das etwas sperrig klingende "Kooperationsprojekt landkreisübergreifende Inklusion durch Sport am Standort Strahlungen" durch eine besondere Art der Förderung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen