Strahlungen

In Strahlungen sind jetzt die Senioren dran

Über 20 Prozent der Strahlunger sind über 65. Mit drei Projekten kümmert sich die Gemeinde um diese Altersgruppe.
Ein offener Treffpunkt für Senioren ist ab März 2019 in Strahlungen geplant. Dafür stellt  die Kirchenverwaltung den Pfarrsaal im Erdgeschoss des neuen Rathauses zur Verfügung, der barrierefrei zu erreichen ist. Foto: Brigitte Chellouche
"Für die Kinder haben wir den Kindergarten gebaut. Die Jugend hat ihren Treff am Sportplatz bekommen. Jetzt sind die Senioren dran", sagte Strahlungens Bürgermeisterin Karola Back in der Gemeinderatssitzung. Dann informierte sie über einen Fahrplan zum Thema "Älter werden in Strahlungen". Sie hatte seit langer Zeit dazu die Vorarbeit geleistet, Gespräche geführt, Möglichkeiten abgeklopft. Der Anlass zu dieser Aktion waren Erkenntnisse aus ISEK und statistische Zahlen im Dorf. So lebten in 2017 in Strahlungen 161 Frauen und Männer, die älter als 65 Jahre sind.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen