Hohenroth

In der Lebenshilfe Hohenroth flogen die Späne

Die Drechslervorführung von Dieter Pelka stieß bei den Mitarbeitern der Lebenshilfe in Hohenroth auf große Begeisterung.  Foto: Andreas Sietz

Spannend und vor allem lehrreich war eine Drechselvorführung durch Dieter Pelka aus Brendlorenzen in der zur Lebenshilfe Schweinfurt gehörenden Werkstatt für behinderte Menschen Hohenroth.

Im Rahmen der "Arbeitsbegleitenden Maßnahmen", die im Arbeitsalltag der Werkstatt fest verankert sind, präsentierte der Hobbydrechsler kunstvolles Arbeiten an Lang- und Querholz in der hauseigenen Holzwerkstatt. Unter den aufmerksamen Blicken der dort beschäftigten Mitarbeiter mit Handicap entstanden kleine schmuckvolle Tannenbäumchen oder Holzschalen.

Hobby durch Stammtisch vertieft

Die erste Drehbank, so erzählte Dieter Pelka, hatte er von seinem Vater bekommen und seine Leidenschaft für das Drechseln war im Laufe der Zeit im Rahmen von Volkshochschulkursen weiter gewachsen. Pelka vertiefte zudem sein Hobby durch den "Drechselstammtisch" in Bad Neustadt, der Holzkünstler aus den Landkreisen Rhön-Grabfeld, Thüringen und Hessen vereint.

Neben seiner künstlerischen Muße ist Pelka auch ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf. So entstand auch die Verbindung zur Hohenrother Lebenshilfe-Werkstatt. Fotofreund Helmut Köberlein, dessen Tochter in der Werkstatt arbeitet, hatte die Idee der Drechselvorführung, die bei allen Teilnehmern auf große Begeisterung stieß. Vor allem, als die Späne so richtig flogen und erste Züge des kunstvollen Werkes deutlich wurden.

Schlagworte

  • Hohenroth
  • Andreas Sietz
  • Arbeitsalltag
  • Behinderte
  • Brendlorenzen
  • Lebenshilfe
  • Lebenshilfe Schweinfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!