Unterweißenbrunn

Jahresschlusskonzert hatte es in sich

Die Trachtenkapelle Unterweißenbrunn unter Leitung von Alexander Wachsmann spielte in der Pfarrkirche St. Katharina ein Konzert zum Jahresabschluss. Foto: Marion Eckert

Das Jahr endet in Unterweißenbrunn traditionell mit dem Jahresschlusskonzert der Trachtenkapelle und der Singgruppe in der Pfarrkirche St. Katharina. Auch heuer kamen viele Gäste und Einheimische und erlebten eine besinnliche Stunde zwischen den Jahren. Weihnachtlich Klänge waren zu hören aber auch Melodien aus Film und Musical hatten die Sänger und Musiker für ihre Zuhörer mitgebracht.

Fanfare erklang für die Gäste

Mit der Royal Fanfare eröffnete die Trachtenkapelle unter Leitung von Alexander Wachsmann das Konzert. Vorsitzender Burkard Hergenhan erinnerte daran, dass diese Fanfare zur Begrüßung eines Königspaares und erlesener Gäste komponiert wurde und so sollten sich auch die Besucher des Konzertes fühlen. Weiter ging es mit dem "Choral and Beat for Band". Wie Julia Fuß, die die Moderation für die Trachtenkapelle übernahm erklärte, handelte es sich hierbei um eine moderne Komposition, die rhytmische und besinnliche Klänge vereint. Peter Günther übernahm den Part der Solotrompete.

In die Karibik ging es mit dem Stück "Pirates of the Caribbean". Die Singgruppe unter Leitung von Michaela Schwab und Antia Keßler begann ihren Part weihnachtlich mit dem Stück "Siehst du die Sterne". Ulrike Baumeister übernahm die Moderation für die Singgruppe und lud zum Blick in die Sterne ein, zum Träumen und Entdecken. "Dann wirst du auch das Kind finden und einen scheinbar unscheinbaren Stall als genau den Ort entdecken, in dem es geboren wurde."

Wie schon das Stück "Siehst du die Sterne" stammte auch das zweite Lied der Singgruppe mit dem Titel "Du siehst mich" aus der Feder von Clemens Bittlinger. Es ermutigte sich vertrauensvoll unter den Blick und die Liebe Gottes zu stellen und voller Gelassenheit die eigene Entwicklung zuzulassen.

Der Traum des Martin Luther King

Dazu passte dann auch das nächste Lied "I have a dream", das an den 50. Todestag von des schwarzen Bürgerrechtlers und Friedensnobelpreisträgers Martin Luther King erinnerte. In dem Song erinnerte die Singgruppe: "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charaker beurteilt."

Nachdem der Solo-Auftritt von Valentin Schöppner an der Gitarre im vorigen Jahr ein so großer Erfolg war, hat er sich auch in diesem Jahr entschieden zwei Songs zu performen. Dabei handelte es sich um "You let me walk alone" von Michael Schulte und um "Galway Girl" von Ed Sheeran.

Die Trachtenkapelle widmete sich im weiteren Konzertverlauf den Songs der populärsten Disney-Filme wie König der Löwen, die Schöne und das Biest, die kleine Meerjungfrau und einigen weiteren Melodien. Julia Fuß lud das Publikum ein, sich an die vielen Klassiker zurück zu erinnern.

Eine Entdeckungsreise

Nach dieser fulminanten Darbietung wurde es mit der Singgruppe wieder etwas ruhiger. "Atme, tiefer Klang der Seele" lautete der Titel ihres nächstes Stückes, das wiederum aus dem Repertoire von Clemens Bittlinger entnommen war. Die Singgruppe lud zu einer Entdeckungsreise zu den kleinen Glücksmonenten des Lebens ein, die voller Dankbarkeit eine Wertschätzung verdient haben.

Mit dem Stück "Von Freund zu Freund" einer modernen Polka läutete die Trachtenkapelle den Konzertabschluss ein, doch so ganz ohne weihnachtliche Klänge wollten sie das Publikum dann doch nicht entlassen. Gemeinsam mit der Singgruppe und zum Mitsingen für alle gab es "O du fröhliche" und "Last Christmas".

Schlagworte

  • Unterweißenbrunn
  • Marion Eckert
  • Clemens Bittlinger
  • Entdeckungsreisen
  • Martin Luther
  • Martin Luther King
  • Michael Schulte
  • Traditionen
  • Unterweißenbrunn
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!