Wollbach

Joe Cocker und der Glöckner von Notre Dame

Mit einem tollen Frühjahrskonzert begeisterten die Musikkapellen aus Merkershausen und Wollbach das Publikum in der „Wollbacher Halle“.
Mit einem tollen Frühjahrskonzert begeisterten die Musikkapellen aus Merkershausen und Wollbach das Publikum in der „Wollbacher Halle“. Foto: Klaus-Dieter Hahn

"Ein Leben ohne Musik ist wie ein Garten ohne Blumen !" Dieses Zitat zierte ein Blumenarrangement beim Frühlingskonzert des Wollbacher Musikvereins.  Auch die musikalischen Darbietungen an diesem schönen Frühlingsabend in der "Wollbacher Halle" machten in ihrer Buntheit nur allzu deutlich, wie arm, kalt und grau doch unsere Welt ohne die Musik wäre.

Gemeinsam präsentierten sich die befreundeten Musikerinnen und Musiker der Musikvereine Merkershausen und Wollbach unter ihrem Dirigenten Udo Schneider einmal mehr in grandioser Form. Doch bevor die 50 Instrumentalkünstler ihren bunten Melodienstrauß an das Publikum in der gut besuchten „Wollhalla“ überreichen konnten,  gehörte die Bühne erst einmal den "VG-Kids", den jüngsten Nachwuchsmusikern aus den umliegenden Dörfern der VG Heustreu.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Bernhard Friedl (links), sowie der Vorsitzende des Wollbacher Musikvereins, Bernhard Härder (rechts), konnten im Rahmen des Frühjahrskonzertes treue und engagierte Musikerinnen und Musiker auszeichnen. Im Bild: (von links) Luise Härder, Nina Benkert, Michaela Tratt, Beate Härder, Caroline Paul, Angela Manger, Marco Benkert und Dirigent Udo Schneider.
Der stellvertretende Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Bernhard Friedl (links), sowie der Vorsitzende des Wollbacher Musikvereins, Bernhard Härder (rechts), konnten im Rahmen des Frühjahrskonzertes treue und engagierte Musikerinnen und Musiker auszeichnen. Im Bild: (von links) Luise Härder, Nina Benkert, Michaela Tratt, Beate Härder, Caroline Paul, Angela Manger, Marco Benkert und Dirigent Udo Schneider. Foto: Klaus-Dieter Hahn

Viel Applaus erhielten ihre Darbietungen, wie der "Reigentanz", der ungarische "Czardas"-Tanz und der "Farmhouse Rock" von Jacob de Haan, wobei Nico Benkert und Fabian Sauer als Dirigenten fungierten. Märsche, Polka, Filmmusiken, moderne Rock- und Popmusik, Volksweisen und Walzer – für jeden Geschmack hatten Udo Schneider und seine Virtuosen an diesem Abend etwas dabei.

Eine musikalische Weltreise

Dabei nahm das Blasorchester die Zuhörer mit auf eine kleine Weltreise. Start war dabei in der tschechischen Hauptstadt, wo der Konzertmarsch "Prager Leben" aus der Feder von Jaroslav Jancovec gleich mal Lust auf mehr machte. Die Geschichte von Quasimodo, dem buckligen Glöckner von Notre Dame in Paris, und seiner glühenden Liebe zur schönen Esmeralda, ist vielen bekannt. "The Hunchback of Notre Dame" ist ein 1996 von Alan Menken geschaffenes Musical, das hierauf beruht und aus dem Auszüge auch in Wollbach zu hören waren, bevor es weiter nach Böhmen ging.

Mit spektakulären Filmsequenzen wurde nach der Pause die fiktive Filmmusik „Adventure“ von Markus Götz von der Big Band dargeboten. Mitreißende Trompetensoli von Jean Hippeli waren die besonderen Schmankerl des langsamen Infanteriemarsches "Der alte Dessauer". Einem ganz anderen Musikstil wandten sich die Musiker mit dem "Libertango" von Astor Piazzolla zu. Dem "besten weißen Bluessänger" Joe Cocker widmete Udo Schneider an diesem Abend einen eigenen Programmpunkt mit einem Medley seiner bekanntesten Stücke.

Neue Deutsche Welle

In die jüngere Vergangenheit ging es mit einem weiteren Medley aus Hits der Neuen Deutschen Welle zurück. Nach den Dankesworten von Bernhard Härder, dem Vorsitzenden des gastgebenden Wollbacher Musikvereins, drehten die Hauptakteure des Konzertabends nochmal kräftig auf. Udo Schneider formte aus seinen Blasmusikern bei der Gesangspolka "Hinter der Garage" kurzerhand einen Chor, den er leidenschaftlich und temperamentvoll wie zuvor schon seine Musiker führte. Mit viel Hintergrundwissen zu den einzelnen Werken "fütterte" Altbürgermeister und Wollbachs Ehrenbürger Alois Gensler das Publikum. Dabei fand sich auch immer wieder mal Gelegenheit, sich selbst und Dirigent Udo Schneider auf die Schippe zu nehmen. Als Zugabe erklangen  das Franken- und das Kreuzberglied.

Mit einem tollen Frühjahrskonzert begeisterten die Musikkapellen aus Merkershausen und Wollbach das Publikum in der „Wollbacher Halle“.
Mit einem tollen Frühjahrskonzert begeisterten die Musikkapellen aus Merkershausen und Wollbach das Publikum in der „Wollbacher Halle“. Foto: Klaus-Dieter Hahn

Im Rahmen des Frühjahrskonzertes in der "Wollbacher Halle" konnten der stellvertretende Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes, Bernhard Friedl, und Bernhard Härder, der Vorsitzende des gastgebenden Wollbacher Musikvereins, einige Musikerinnen und Musiker für ihr langjähriges Engagement auszeichnen. So wurden Nina Benkert und Beate Härder für ihre fünfjährige Zugehörigkeit zum Wollbacher Musikverein geehrt. Luise Härder und stellvertretende Vorsitzender Marco Benkert halten schon zehn Jahre lang dem Verein die Treue. Gar schon ein halbes Jahrhundert sind Angela Manger, Caroline Paul und Michaela Tratt Stützen der Wollbacher Musiker.

Jahrzehnte unterwegs in Sachen Musik

Auch als „Chorleiter“ und Vorsänger gab Dirigent Udo Schneider durchaus eine gute Figur ab.
Auch als „Chorleiter“ und Vorsänger gab Dirigent Udo Schneider durchaus eine gute Figur ab. Foto: Klaus-Dieter Hahn

Unglaublich, aber wahr: Udo Schneider steht bereits drei Jahrzehnte lang als musikalischer Leiter und Dirigent an der Spitze des Ensembles. Dafür wurde ihm eine besondere Auszeichnung des Wollbacher Musikvereins zuteil. Sein Können und seine Motivationsfähigkeit übertragen sich immer wieder auch auf seine Musiker. Verabschieden musste sich Bernhard Härder von Thomas Baumeister, der nach 13-jähriger Mitarbeit als Beisitzer im Vorstand bei den jüngsten Neuwahlen nicht mehr kandidiert hatte.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wollbach
  • Merkershausen
  • Klaus-Dieter Hahn
  • Alois Gensler
  • Astor Piazzolla
  • Deutsche Welle
  • Dirigenten
  • Filmmusik
  • Hauptstädte von Staaten und Teilregionen
  • Joe Cocker
  • Musical
  • Musik
  • Musiker
  • Musikerinnen
  • Musikerinnen und Musiker
  • Musikvereine
  • Nachwuchsmusiker
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!