EUßENHAUSEN

Kalte Dusche für Tiefschläfer: Polizei weckt Fahrgast auf

Ein ratloser Taxifahrer suchte in der Nacht von Samstag auf Sonntag Hilfe bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Sein betrunkener Fahrgast war während der Fahrt zu seinem Haus auf der Rücksitzbank des Taxis in einen „komaähnlichen Tiefschlaf“ gefallen und trotz aller Bemühungen nicht mehr wachzubekommen.

Um 2.15 Uhr rief der Taxifahrer schließlich die Polizei an. Nachdem es auch den herbeigeeilten Beamten mit herkömmlichen Methoden nicht gelang, den Trunkenbold aufzuwecken, griffen sie kurzerhand zu einer in der Nähe gefundenen Gießkanne und gossen dem jungen Mann eine kleine Menge des eiskalten Wassers ins Genick.

Schlagartig öffnete dieser die Augen, schüttelte sich kurz, zahlte den fälligen Fahrpreis und verschwand in seinem Haus.

Schlagworte

  • Eußenhausen
  • Betrunkenheit
  • Polizei
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!