Bischofsheim

Kaum Schnee: Wo derzeit Skisport in der Rhön möglich ist

In der Rhön ist derzeit nur auf der Wasserkuppe Skisport möglich. Und auch das nur mit Kunstschnee. Foto: Archivbild: Sonja Demmler

In der bayerischen Rhön ist momentan kein Wintersport möglich. Lediglich auf der Wasserkuppe in Hessen kann man sich momentan an zwei Liften den Winterfreuden auf zwei Brettern hingeben. Dies berichtet der Wintersportdienst der Rhön GmbH in einer Pressemitteilung. Der Skibetrieb wurde hier bereits am Silvestertag aufgenommen.

Laut Pressemitteilung liegen in der Skiarena Wasserkuppe am Märchenwiesenlift und am Lift im Gebiet Zauberteppich fünf bis 15 Zentimeter Kunstschnee. Naturschnee ist hier aber ebenfalls nicht vorhanden. Die anderen fünf Lifte auf der Wasserkuppe sind zurzeit geschlossen.

Kein Schnee auf dem Kreuzberg

Auf dem Kreuzberg bei Bischofsheim (Lkr. Rhön-Grabfeld) liegt laut Rhön GmbH momentan überhaupt kein Schnee, sodass die Lifte hier derzeit außer Betrieb sind.

Dasselbe gilt den Angaben zufolge für die Arnsberglifte (ebenfalls Lkr. Rhön-Grabfeld). Das ist freilich bei Temperaturen von deutlich über null Grad auch nicht verwunderlich.

In der thüringischen Rhön sieht es naturgemäß nicht besser aus. So ist im Gebiet Ellenbogen bei Birx ebenfalls kein Wintersport möglich.

Hier gibt es weitere Infos

Weitere Infos gibt es unter Tel. (0800) 971 9773 (der Anruf ist kostenfrei) und im Internet auf der Homepage der Rhön GmbH unter https://www.rhoen.de/ wintersport

Schlagworte

  • Naturpark Bayerische Rhön
  • Niederschlag
  • Schnee
  • Skifahren
  • Skisport
  • Wasserkuppe
  • Wintersport
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!