SANDBERG

Kein Abfall mehr in der Natur

Die Walddörfer sind seit jeher umweltbewusst und dem Naturschutz verschrieben. Nicht nur die herrliche Lage auf der Südseite des Kreuzbergs, sondern auch die Ursprünglichkeit der Orte mit den vielen Gärten, Streuobstflächen und den breiten begrünten Dorfstraßen sind hierfür ein Markenzeichen.
Die Gemeinde Sandberg präsentiert sich als Umweltgemeinde. Bei der gemeinsamen Säuberungsaktion waren viel Kinder und Jugendliche aus den Ortsteilen mit dabei. Das Bild zeigt Bürgermeisterin Sonja Reubelt und einige der Sammler. Foto: Foto: Marion Eckert
Die Walddörfer sind seit jeher umweltbewusst und dem Naturschutz verschrieben. Nicht nur die herrliche Lage auf der Südseite des Kreuzbergs, sondern auch die Ursprünglichkeit der Orte mit den vielen Gärten, Streuobstflächen und den breiten begrünten Dorfstraßen sind hierfür ein Markenzeichen. Dass das Umweltimage der Walddörfer von der Bevölkerung mitgetragen wird, zeigte sich am vergangenen Wochenende bei der ersten gemeinsamen „Ramadama-Aktion“ aller Ortsteile, zu der Bürgermeisterin Sonja Reubelt aufgerufen hatte.