WOLLBACH

Kein Neubau für das Feuerwehrgerätehaus

In der Wollbacher Bürgerversammlung war das neue Domizil der Feuerwehr thematisiert worden. Nun stellte Architekt Alexander im Gemeinderat zwei Rechenmodelle dazu vor: für einen Umbau im bestehenden Bauhof und für einen Neubau.
Der Umbau eines Teilbereichs der früheren Volksbank-Lagerhalle zu einem modernen Feuerwehr-Domizil wird vom Gemeinderat favorisiert. Foto: Foto: Klaus-Dieter Hahn
In der Wollbacher Bürgerversammlung war das neue Domizil der Feuerwehr thematisiert worden. Nun stellte Architekt Alexander im Gemeinderat zwei Rechenmodelle dazu vor: für einen Umbau im bestehenden Bauhof und für einen Neubau. Bei einem Umbau der ehemaligen Raiffeisen-Lagerhalle und jetzigem Bauhof würden anderthalb Stellplätze, Umkleideräume, Toilettenanlagen und Duschen geschaffen, eine Zwischendecke eingezogen und dort dann ein Kommandantenbüro im Obergeschoss eingerichtet. Erforderlich wären dann auch eine Abgas-Absauganlage. Dafür müssten, so Architekt Albert, rund 300 000 Euro in die Hand genommen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen