SCHÖNAU

Kein neues Pflaster für die Gehwege

Für eine Erneuerung im Rahmen des Einbaus neuer Breitband-Leitungen gibt es keine Zuschüsse.
Für zehnjährige Tätigkeit im Gemeinderat ehrte Bürgermeister Rudi Zehe (von links) die Gemeinderäte Ewald Johannes und Harald Gans mit einer Dankurkunde. Foto: Foto: Manfred Zirkelbach
Die Firma Telekom wird in den nächsten Wochen im Schönauer Innerort mit dem Verlegen von Erdkabeln für die Breitbandversorgung beginnen. Lange war deshalb bereits im Gemeinderat überlegt worden, das „holprige“ Gehwegpflaster in diesem Zug teilweise auszutauschen. Besonders Gemeinderat Elmar Reubelt hatte sich dafür stark gemacht mit dem Argument, für Kinderwagen und Rollatoren eine Verbesserung zu schaffen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen