Heustreu

Keine Gefährdung durch Corona-Teststation in Heustreu

Vorsorglich wurde in den vergangenen Tagen eine Corona-Teststation auf dem Festplatz in Heustreu eingerichtet. Über die Hintergründe informierte jezt Bürgermeister Ansgar Zimmer den Gemeinderat.
Vorsorglich wurde in den vergangenen Tagen eine Corona-Teststation auf dem Festplatz in Heustreu eingerichtet. Über die Hintergründe informierte jezt Bürgermeister Ansgar Zimmer den Gemeinderat. Foto: Thomas Pfeuffer

Noch ist die Corona-Teststation auf dem Festplatz der Gemeinde nicht in Betrieb. Sollte der Krisenstab im Landratsamt dies jedoch beschließen, können binnen einem oder zweier Tage Tests am Ortseingang der Streutalgemeinde durchgeführt werden. Bürgermeister Ansgar Zimmer hat die Gemeinderäte in ihrer Sitzung über das Prozedere rund um die Teststation informiert. Schließlich soll eine Gefährdung der Heustreuer Bürgerinnen und Bürger vor Ansteckung mit dem Coronavirus auf jeden Fall vermieden werden.

Anfahrtsweg nicht durch den Ort

„Es werden alle Maßnahmen getroffen, ein Gefährdungspotential für die Bürger von Heustreu zu vermeiden“, sagte Zimmer in der Sitzung des Gemeinderates. Zwar sind Zusammenkünfte von mehreren Personen derzeit untersagt, die kommunalen Gremien dürfen und müssen aber weiter tagen, um die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Wann die Corona-Teststation auf dem Festplatz in Betrieb gehen wird, steht noch nicht fest. Auch nicht, ob diese überhaupt gebraucht wird. „Der Krisenstab will aber für alle Fälle gerüstet sein“, so Zimmer. Deshalb wurde die Teststation auch in Heustreu schon mal vorsorglich errichtet, die Gemeinde befindet sich schließlich inmitten des Landkreises Rhön-Grabfeld.

Sollte die Teststation in Betrieb gehen, bekommen mögliche Patienten und Testkandidaten einen Termin, an dem sie erscheinen dürfen, und zudem eine Anfahrtsbeschreibung, die nach Möglichkeit nicht durch das Dorf Heustreu führen wird. So soll eine Gefährdung der Bevölkerung bestmöglich verhindert werden. Nähere Informationen rund um eine mögliche Teststation will der Krisenstab im Landratsamt nach seinen regelmäßigen Zusammenkünften je nach Bedarf bekannt geben.

Videokonfernz im Gemeinderat

Trotz Corona gehen die Arbeiten am Dorfzentrum derzeit unvermindert weiter. In den vergangenen Tagen wurde im Erdgeschoss unter anderem der Estrich eingebracht. Per Videokonferenz - Premiere in einer Heustreuer Gemeinderatssitzung - war Michael Schröter von der Firma Helfrich Ingenieure zugeschaltet. Schröter stellte das Lichtkonzept für den großen Saal, das Foyer wie auch für das Sitzungszimmer vor. In diesen sollen hochmoderne LED-Ringleuchten installiert werden. Derer sechs im Festsaal, drei im Foyer und zwei kleinere im Sitzungszimmer.

Die Ringleuchten haben Durchmesser von bis zu drei Metern. Die hierfür notwendigen Angebote werden in den kommenden Tagen eingeholt. Auch die Bühnentechnik wurde in der Sitzung näher besprochen, damit die vorbereitenden Installationen ausgeführt werden können. Aus der nichtöffentlichen Sitzung im Februar gab Ansgar Zimmer eine Auftragsvergabe bekannt: Die Gastroanlage für das Dorfzentrum liefert die Firma Winkler Design aus Röttingen.

Kiga-Bericht vertagt

Die Planungen eines Hausherren bezüglich einer großen Garage für ein Wohnmobil in der Straße Am Hohnberg schaute sich der Gemeinderat genauer an. Trotz einiger Abweichungen vom Bebauungsplan ging der Antrag durch, lediglich bei der Fassadengestaltung muss der Bauherr nachbessern.

Da zur Zeit nur die dringend notwendigen Tagesordnungspunkte in Gemeinderatssitzungen besprochen werden sollen, wurde der Jahresbericht der Kindertagesstätte „Mittendrin“ auf eine spätere Sitzung verschoben.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Heustreu
  • Stefan Kritzer
  • Ansgar Zimmer
  • Bauherren
  • Bevölkerung
  • Bühnentechnik
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Fassadengestaltung
  • Festplätze
  • Ingenieure
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Winkler Design
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!