Wülfershausen

Kinderhort: Gemeinderat will an gewählter Lösung festhalten

Die Gemeinde Wülfershausen plant den Anbau eines Kinderhorts an die Wülfershäuser Schule. Diese Lösung hält der Gemeinderat für die einzig sinnvolle Lösung. Dass nun kürzlich ein Brief aus Würzburg auf dem Schreibtisch von Bürgermeister Wolfgang Seifert landete, indem diese Lösung in Frage gestellt wird, war eines von zwei Themen in der Wülfershäuser Gemeinderatssitzung am Mittwochabend.

Am Standort festhalten

Die Regierung von Unterfranken bemängelt, dass es am gewählten Standort für den Kinderhort-Anbau zu wenig Platz für erforderliche Flächen im Außenbereich gibt. Der Gemeinderat will trotzdem an einem Anbau an der Schule festhalten und beauftragte Bürgermeister Wolfgang Seifert, in dieser Angelegenheit auf die Regierung zuzugehen mit dem Ziel, das Projekt an diesem Standort zu verwirklichen.

Vertagt wurde ein Beschluss über den Bauantrag des BRK-Kreisverbandes, der für die Wülfershäuser Wasserwacht an deren Vereinsheim eine rund 70 Quadratmeter große Unterstellhalle für Fahrzeuge und Boote errichten möchte. Nach längerer Diskussion, in der es vor allem darum ging, ob der gewählte Standort  für den Neubau geeignet ist, wurde ein Beschluss über den  Antrag auf die nächste Sitzung verschoben. Zuvor soll am Montag, 15. Juli, noch einmal eine Ortsbesichtigung stattfinden.

Schlagworte

  • Wülfershausen
  • Boote
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Fahrzeuge und Verkehrsmittel
  • Regierung von Unterfranken
  • Schulen
  • Schulhorte
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wasserwacht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!