Mellrichstadt

Klar bleiben – Feiern ohne Alkohol ist möglich

Zufriedenheit über die Beteiligung an einem Suchtpräventionswettbewerb der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (erste Reihe von links): Maria Reichert-Härder, Isabelle Bühner, Anna Schreiner, Herr Kluge, Lisa Reuß 10b, Selina Dietz 10c, Maximilian Graf 10a. Foto: Anna Schreiner

Erfolgreich nahmen die zehnten Klassen der Ignaz-Reder-Realschule am Suchtpräventionswettbewerb der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung teil.

"Klar bleiben" ist ein Projekt, das zu einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol anregt und die Jugendlichen zu einem Selbstexperiment auffordert. Feiern ja, aber ohne Rauschtrinken oder andere riskante Formen des Alkoholkonsums. Die Suchtbeauftragte der Realschule, StRin Anna Schreiner, initiierte die Teilnahme der Klassen 10a, 10b und 10c. Das Programm startete am 21. Januar. Wöchentlich wurden die Teilnehmer nach ihren Konsumverhalten bezüglich des Alkohols befragt. Die Ergebnisse mussten pünktlich gemeldet werden.

Große Freude herrschte Anfang Mai. Die Sozialpädagoginnen Maria Reichert-Härder und Isabelle Bühner überreichten als Vertreterinnen des Gesundheitsamtes den Klassensprechern der drei Klassen jeweils eine Teilnehmerurkunde. Jubel brach bei der Klasse 10b aus, denn sie hatte 100 Euro für die Klassenkasse gewonnen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Pressemitteilung
  • Alkohol
  • Alkoholkonsum
  • Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
  • Gesundheitliche Aufklärung
  • Gesundheitsbehörden
  • Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!