Wollbach

Kleidung, Medizin und Essen für die Ärmsten der Armen

„Kinder aus Shitkowitschi- Hilfe nach Tschernobyl“: Der 65. Hilfskonvoi ist angekommen. Die Krankheitsbilder in der verstrahlten Region ändern sich.
Sehr dankbar nahmen die Bewohner von Shitkowitschi die Hilfspakete mit Kleidung und Dingen des täglichen Gebrauchs aus der Rhön entgegen. In den letzten Wochen ist der 65. Foto: Stefan Zehfuß
Inzwischen ist auch der 65. Hilfskonvoi des Vereins „Kinder aus Shitkowitschi- Hilfe nach Tschernobyl“ in Shitkowitschi eingetroffen. Die Hilfsgüter wurden von den Helfern des Vereins vor Ort an die Bevölkerung verteilt werden. Die Helfer waren zwar dieses Mal auf ihrer Reise etwas aufgehalten worden, weil die Behörden einen anderen Grenzübergang für die Einreise nach Weißrussland angewiesen hatten. Doch nach einigen Stunden Verspätung konnte das Entladen der Hilfsgüter beginnen.Die Vereinsmitglieder mit ihrem Vorsitzenden Stefan Zehfuß wurden von der Bevölkerung mit großer Herzlichkeit empfangen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen