AUBSTADT

Krankenschwester aus Berlin wurde Aubstädterin

Ein Theaterbesuch in Coburg stellte die Weichen für Angelika Hey in das Grabfeld – dies beschreibt der nächste Teil unserer Serie „Von der Stadt auf's Land“.
Angelika Hey liebt das Leben auf dem Land und besucht gern Feste, Konzerte und Veranstaltungen. Foto: Foto: Regina Vossenkaul
Interessante Geschichten haben Menschen zu erzählen, die von einer Stadt mitten in die ländliche Idylle gezogen sind. Oft wird über die Landflucht gesprochen und den Zwang, dem Arbeitsplatz hinterherzuziehen, aber es gibt auch die gegenteilige Bewegung. In einer Serie wollen wir Leute vorstellen, die auf dem Land ihre neue Wahlheimat gefunden haben. Wurden ihre Erwartungen erfüllt? Welche Vor- und Nachteile sehen sie aus heutiger Sicht? Wir befragten Angelika Hey. Sie zog von Berlin nach Aubstadt – in zwei Anläufen. Frage: Wann sind Sie in den Landkreis Rhön-Grabfeld gezogen und wie kam es dazu? ...