BAD NEUSTADT

Kreis wird Gesellschafter beim MVZ

Als es im Kreistag nach der Haushaltsberatung (wir berichteten) noch einmal um das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) an der bisherigen Kreisklinik ging, beantragte SPD-Sprecher Egon Friedel, diesen Punkt von der Tagesordnung zu nehmen. Er begründete das damit, dass dem Gremium nicht genügend Informationen für eine Entscheidung vorlägen. Er forderte vielmehr eine Sondersitzung des Kreistages, in der sich das Gremium mit der Zukunft des MVZ beschäftigen soll.

Dazu erklärte Kreiskämmerer Winfried Miller, dass es bei der anstehenden Entscheidung nicht um die Änderung des Zwecks des MVZ ging, sondern nur um die Änderung des Gesellschafters. Bisher, so Miller, ist noch die Kreisklinik Gesellschafter der gemeinnützigen MVZ-Betriebs-GmbH und hält die Geschäftsanteile von 25 000 Euro. Die sollen an den Landkreis als neuen Gesellschafter übertragen werden, um den Bestand des MVZ über den 1. Juli 2016 hinaus zu sichern. Denn die Kreisklinik ist ja inzwischen an die Rhön-Klinikum AG verkauft. Um die entsprechenden Fristen einhalten zu können sei eine Entscheidung des Kreistags so schnell wie möglich nötig

Trotzdem blieb die SPD bei ihrem Antrag auf Vertagung, fand allerdings nur Unterstützung bei den Grünen. Der Punkt blieb also auf der Tagesordnung. Am Ende stimmte der Kreistag gegen die Stimmen von Thorsten Raschert und Sabine Stührmann von der SPD für die Übernahme der Geschäftsanteile am MVZ durch den Landkreis. Gleichzeitig beschloss der Kreistag die im Haushalt bereits vorgesehenen Summe von 1,2 Millionen Euro als Kapitalzuschuss für die Deckung des bisher durch den Betrieb des MVZs aufgelaufenen Defizits. Das würde der Landkreis aber auch ausgleichen, wenn die Kreisklinik gGmbH noch Gesellschafter wäre, so Miller.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Hubert Herbert
  • Egon Friedel
  • RHÖN-KLINIKUM Bad Neustadt
  • SPD
  • Sabine Stührmann
  • Thorsten Raschert
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!