Kreuzberg

Kreuzberg: Seelenlieder berührten und regten an

Eva Maria Klöhr trat in diesem Jahr schon zweimal in der Klosterkirche am Kreuzberg auf. Foto: Marion Eckert

Wenn Eva-Maria Klöhr in der Klosterkirche am Kreuzberg angekündigt wird, dann versammelt sie ein treue Zuhörerschaft um sie, die ihre Seelenlieder mögen und sich anrühren lassen. In diesem Jahr stand sie bereits zum zweiten Mal vor ihrem Publikum, dass sie eindringlich bat, keine Fotos und Videos anzufertigen: denn sie singe für die Menschen ganz persönlich.  So sprach sie in ihrer Moderation wie auch in den Liedern alle mit Du an, machte aber deutlich, dass es ein "Seelen-Du" und kein kumpelhaftes Du sei.

Dieses zweite Konzert hatte sie unter das Thema "An deiner Seite" gestellt und drehten sich alle Lieder um die Hoffnung, dass da ein "höheres Wesen", ein Engel oder Gott selbst an der Seite der Menschen steht. Genauso gut waren ihre Texte aber auch auf Menschen zu beziehen, die einem anderen Menschen liebevoll, treu und verlässlich zur Seite stehen.

Lieder sind ein Geschenk

Wie Eva-Maria Klöhr ihrem Publikum gegenüber betonte, schreibt sie alle Texte selbst, ja mehr noch: ihr werden die Lieder, die sie weitergibt, geschenkt. Und so sang sie von Engeln, Gott, dem Glauben, von Menschen und der Welt - mit immer der gleichen Aussage: Spüre wer da ist an deiner Seite, auf den du dich verlassen kannst, der immer da ist.

Es brauche ein offene Seele und ein offenes Herz, um sich auf ihre Lieder einzulassen. So freute sie sich über die anwesenden Männer, denen sie ein ebensolches offenes Herz bescheinigte. Doch eigens für alle Frauen sang sie das Lied "Du bist wunderschön". Keine Frau dürfe je vergessen, wie schön sie in alle ihren Facetten sei. Diese Lied sei ihr am Krankenbett einer vom Hals abwärts gelähmten Frau geschenkt worden.

Immer wieder griff sie Leid auf, dass im Alltag Menschen begegnen könne. Wenn Hoffnung gesichtslos werde, wenn das Leben zur Qual und kein Ziel erkennbar sei: "Dann bleibt die Gewissheit, dass Du mich liebst. Deine Liebe zu mir ist die Garantie dafür, dass mein Leben gelingt."

Bekannte und neue Lieder spielte Klöhr in der Klosterkirche. Da durfte "Die Engel sind immer bei dir" nicht fehlen. Sie sang auch vom Licht, das die Tage und die Welt erhelle, das die Angst vergessen machen könne und Zuversicht schenke.

Schlagworte

  • Kreuzberg
  • Marion Eckert
  • Angst
  • Elend
  • Frauen
  • Freude
  • Glaube
  • Gott
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Männer
  • Publikum
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!