MELLRICHSTADT

Kuba in Mellrichstadt: Fetzig, mitreißend, heiß und rassig

Scharenweise hatten die Tänzerinnen das Publikum auf die Bühne gelockt und animierten sie zum Mittanzen nach den mitreißenden Klängen kubanischer Musik.
Scharenweise hatten die Tänzerinnen das Publikum auf die Bühne gelockt und animierten sie zum Mittanzen nach den mitreißenden Klängen kubanischer Musik. Foto: Rautenberg

„Begeisterung für den schönen Anblick“ – so kann man den Namen der Showgruppe „Pasión de Buena Vista“ übersetzen, die am Sonntagabend über die Bühne der Oskar-Herbig-Halle fegte.

Dabei war der schöne Anblick bezaubernder Kubanerinnen keineswegs das einzige, was sie zu bieten hatten, ja es war nicht einmal das Wichtigste. Denn bei dieser Show dominierte die Musik, und mit ihr der Tanz. Aber aus fetziger lateinamerikanischer Musik, mitreißendem Gesang, heißem Tanz, rassigen Schönheiten und wirbelnden Farben entstand eine Mischung, die es in sich hatte.

Über zwei Stunden (Pause eingerechnet) heizten die Künstler dem Publikum in der Oskar-Herbig-Halle ein, forderten zu spontanem Beifall, zu begeistern Rufen und Pfiffen heraus. Nahtlos gingen die einzelnen Darbietungen in einander über, Songs im Duett oder solo, in der Gruppe oder rein instrumental durch die kubanisch-folkloristische Combo. Abwechslung kam in das Programm, indem der Gitarrist mit einigen Soli auftrat, indem mit Liedern wie dem bekannten „Besame mucho“, gesungen von Altmeister José Guillermo Puebla Brizuela, auch einmal etwas gemäßigtere Rhythmen erklangen. Mit Guillermo traten die Sängerin Lisbet Castillo-Montenegro und zwei jüngere Sänger an die Rampe, moderierten, sangen, tanzten und machten auch immer wieder den drei Tanzpaaren Platz für ihre mit atemberaubendem Tempo dargebotenen Tänze.

An Guillermos Kleidung (er trug Straßenanzüge und einen altmodischen Hut) sowie am Bühnenbild mit seiner Stadtansicht von Havanna und der Oldtimer-Karosserie-Attrappe auf der Bühne konnte man erkennen, dass diese Truppe an alte Zeiten anknüpft, nämlich die 1950er- und 60er-Jahre. Das geschah nicht ohne historischen Hintergrund. Der volle, für deutsche Fans etwas rätselhafte Titel der Truppe ist eigentlich „Pasión de Buena Vista Social Club“.

Der Name geht auf die Entstehungsgeschichte dieser Formation zurück. Buena Vista ist nämlich ein Stadtteil von Kubas Hauptstadt Havanna. Dort hatte sich schon vor der Kubanischen Revolution von 1959 ein afrokubanischer Kulturverein gegründet. Diesem „Club Social“ aus dem Stadtteil Buena Vista war ein Song auf einem CD-Musikalbum von 1996 mit Altmeistern der kubanischen Musik („The Legends of Cuban Music“) gewidmet.

Das Album wurde ein riesiger Erfolg, fand Nachahmer und Fortsetzungen mit einem immer größer werdenden Kreis kubanischer Musiker, die dann unter Benutzung des erfolgreichen Namens „Buena Vista Social Club“ weltweit unter verschiedenen Besetzungen auf Tournee gingen und gehen. Die meisten Länder Europas bis nach Weißrussland haben sie schon besucht, besonders oft sind sie in Deutschland aufgetreten.

Und nun auch in Mellrichstadt. Sie trugen einen bunten, heißen Akzent in die verregnete, spätwinterliche Stadt. Etliche Besucher fanden sich am Ende plötzlich auf der Bühne wieder, tanzten bei der Zugabe mit den Buena Vistas und dem ganzen Saal und ließen sich noch einmal ordentlich aufheizen. Vielleicht hat es gereicht, um sich bis in die wärmeren Frühlingstage hinüberzuretten. Auf jeden Fall war das Kulturleben von Mellrichstadt wieder einmal um einen besonderen Akzent bereichert worden. Danke, „Aktives Mellrichstadt“! Ohne deine Initiativen wäre die Stadt um einiges ärmer.

Gesang, Musik, hinreißenden Tanz und bunte Farbeffekte bot die Truppe von „Pasión de Buena Vista“ in geradezu überquellender Fülle.
Gesang, Musik, hinreißenden Tanz und bunte Farbeffekte bot die Truppe von „Pasión de Buena Vista“ in geradezu überquellender Fülle.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Aktives Mellrichstadt
  • Theater
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!