IRMELSHAUSEN

Kubicki und die Funklöcher

Was tut man, wenn man auf den Ehrengast wartet? Man genießt einen idyllischen Schlosspark, hört der Jazz-Combo zu und nippt am Freibier. Und dann war er doch da.
Beim Sommerfest im Garten des Irmelshäuser Schlosses: (von links) der stellvertretende FDP-Vorsitzende Wolfgang Kubicki, Hausherr und unterfränkischer Listenkandidat Karl Graf Stauffenberg und Martin Hagen, FDP-Spitzenkandidat bei den ... Foto: Foto: Michael Petzold
Der prominente Gast lies auf sich warten. Weil er einen anderen Flug als geplant von Berlin aus hatte nehmen müssen, verspätete sich Wolfgang Kubicki um mehr als zwei Stunden. Mag die Autofahrt vom Frankfurter Airport zum Wasserschloss in Irmelshausen für den stellvertretenden Bundesvorsitzenden der FDP auch ermüdend gewesen sein, einmal an Ort und Stelle war davon nichts mehr zu spüren. Die Überlebensfähigkeit der Dörfer Er hätte ja hier gerne angerufen, aber flächendeckend sei einfach kein Netz vorhanden gewesen, ließ Kubicki am Donnerstagabend die gut 100 Gäste beim FDP-Sommerfest im Schlossgarten ...