Stockheim

Leserforum: Wir haben Angst

Zum Thema "Angedachten Sendemast in Stockheim" erreichte die Redaktion folgender Leserbrief.

Ich bin 42 Jahre alt, Mutter einer zehnjährigen Tochter und wohne an der Hauptstraße in Stockheim. Der angedachte Sendemast, auf dem alten Rathaus mitten im Dorf, wäre circa 30 Meter von uns entfernt. Am Tag nach der Info-Veranstaltung kamen in mir viele Emotionen hoch. An welcher Stelle steht der Mensch mit seinem höchsten Gut: seiner Gesundheit. Und an welcher Stelle stehen Zahlen, Abmessungen und Grenzwerte. Diese in einem bestimmten Abstand als bedenklich gelten und danach als unbedenklich eingestuft werden. Nur fünf bis sechs Meter neben der abgeschlossenen bedenklichen Zone wohnt meine beste Freundin.

Wir haben Angst, Angst, dass dieser zusätzliche Sendemast, trotz guter bestehender Grundversorgung des Mobilfunknetzes im Dorf, mit dem Mehrnutzen in keinem Verhältnis gegenüber der Gesundheit steht. Wir möchten keine Versuchskaninchen sein für Langzeitstudien, die es noch nicht in ausreichendem Umfang gibt.

Jedes Alter ist der gleichen Dosis rund um die Uhr ausgesetzt. Wir möchten Vorsorge treffen, denn gesundheitliche Beschwerden behandeln nicht die grenzwertfestlegenden Wissenschaftler. Sondern Ärzte, die Ihre Bedenken zu diesem Thema geäußert haben wie z.B. der Bamberger Appell mit über 130 Ärzten.

Obwohl wir Strahlung nicht sehen, riechen oder schmecken können, ist sie vorhanden und nicht zu unterschätzen.

Jeder Fortschritt bringt Nutzen und Gefahr, das hat uns die Vergangenheit schon oft gezeigt (z.B. Atomkraft oder Asbest) Ich möchte auch mit diesem Fortschritt verantwortungsbewusst umgehen.

Ein Sendemast gehört nicht in die Mitte eines Dorfes!

Steffani Wirsing
97640 Stockheim

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Stockheim
  • Sendemasten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!