SULZFELD

Licht aus für die Sternschnuppen

In den vergangenen beiden Jahren mochten die Himmelsgucker in Sulzfeld auch noch so den Hals recken, eine Sternschnuppe bekamen sie in der Nacht der Perseiden nicht zu sehen. Nicht, weil das kosmische Spektakel ausgefallen wäre, sondern weil dichte Wolken den Blick auf das Firmament versperrten.

Die vielen Gäste, die trotzdem kamen, ließen sich den Spaß aber nicht verderben, wie Bürgermeister Jürgen Heusinger rückblickend betont. Schließlich wartete ja ein attraktives Rahmenprogramm, das von der Gemeinde und den ansässigen Gastronomiebetrieben gestaltet wurde.

Heuer, im Supersommer, schöpfen die Veranstalter von der Gemeinde neue Hoffnung, dass sich am 11. August endlich einmal ein wolkenfreier Himmel über Sulzfeld spannen möge. Klare Nächte sind ja derzeit nicht selten. Bis zu 140 Sternschnuppen pro Stunde sollen bei optimalen Bedingungen zu sehen sein. Dafür wollen auch die Sulzfelder sorgen, indem die komplette Beleuchtung im Dorf ausgeschaltet wird.

Auf alle Fälle laufen die Vorbereitungen auf vollen Touren. Gesang und Alphornklang bietet das Café Gute Stube, im Feriendorf Waldcafé wartet ab 18 Uhr ein Lagerfeuer mit Stockbrot für die Kinder, Rock, Folk und Blues spielt Christian Hüfner im Biergarten des Landgasthofes Zum Hirschen und im neu eröffneten Landgasthof Bärental wartet eine Chill-Lounge auf die Gäste. Beim Kinderprogramm im Haus des Gastes dreht sich alles rund um die Perseiden.

Alle Hauptattraktionen finden von 20 bis 24 Uhr zur vollen Stunde statt. Fackelwanderungen starten ab 19.30 Uhr zur vollen Stunde vom Dorfplatz aus.

Schlagworte

  • Sulzfeld
  • Michael Petzold
  • Jürgen Heusinger
  • Perseiden
  • Sternschnuppen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!