BURGLAUER

Lieber stottern als schweigen

Es ist kein Geheimnis, dass „Der Graf“, Sänger der Band Unheilig, stottert. Nicht wenn er singt, nur wenn er im Gespräch aufgeregt ist. Seit einigen Jahren geht er damit offen um und sagt es frei heraus.
Rollenspiel: Bei seinen Seminaren für Stotterer setzt Paul Dünisch (rechts, hier zusammen mit Rainer Ostermaier) auf Rollenspiele.Foto: Mellenthin
Es ist kein Geheimnis, dass „Der Graf“, Sänger der Band Unheilig, stottert. Nicht wenn er singt, nur wenn er im Gespräch aufgeregt ist. Seit einigen Jahren geht er damit offen um und sagt es frei heraus. Zum Welttag des Stotterns am vergangenen Montag rief er gemeinsam mit der Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe dazu auf, offensiv mit der Sprechbehinderung umzugehen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen