Bad Neustadt

Live Hacking mit dem BayernLab: Daten schützen leicht gemacht

Beim Live Hacking des BayernLab in der Stadthalle werden Wege gezeigt, Smartphone und Computer vor Angriffen aus dem Netz zu schützen.
Zeigten in der Stadthalle beim Live Hacking eine Fülle von Beispielen auf, wie man die betrügerischen Fallen aus dem Internet umschifft: Roberto Becker und Markus Tröscher (rechts). Foto: Stefan Kritzer
Das Handy der Kanzlerin wurde schon mal abgehört, ein deutscher Landtag war mal einen Tag lang offline und in die Computeranlage eines Atomkraftwerkes hatte sich ein Trojaner eingeschlichen. Alle drei Fälle stammen aus der jüngeren Vergangenheit und wurden, trotz aller Sicherungsmaßnahmen, Realität. Das BayernLab hat junge Leute wie Firmenbosse und Mitarbeiter aus Verwaltungen darauf aufmerksam gemacht, dass die Sicherheit der Daten in unserer Zeit oberstes Gebot sein muss. Den Virenscanner immer angeschaltet lassen und die Software auf den neuesten Stand bringen. Wenn diese beiden Voraussetzungen gegeben ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen