Mellrichstadt

Lösungen fürs Sorgenkind Sportbad gesucht

Zehn Millionen Euro soll die Sanierung des Sportbads in Mellrichstadt kosten. Zu teuer für die Stadt. Was tun andere Kommunen, wenn ihre Bäder in die Jahre gekommen sind?
Schöne Anlage mit veralteter Technik: Das Hallen-Freibad Mellrichstadt, 1975 in Betrieb genommen, ist in die Jahre gekommen. Die Sanierung ist mit rund zehn Millionen Euro veranschlagt. Foto: Georg Stock
Mal über den Tellerrand schauen, den Blick hinaus wagen, neue Perspektiven und Erkenntnisse gewinnen: Genau das haben die Freien Wähler Mellrichstadt im Sinn, wenn sie auf der Suche nach Lösungen für das Sorgenkind Hallen-Freibad sind. Seit Jahren schon liegt ihnen der Erhalt des Bads am Herzen, und die jährlichen Aktionstage zur Verschönerung sind, symbolisch gesprochen, ein öffentliches Treuebekenntnis. Über den Tellerrand hinaus schaute nun eine achtköpfige Delegation der Freien Wähler mit dem Vorstands-Duo Sabine Scharfenberger und Nicole Seemann an der Spitze bei ihrer Visite in der Stadt Marktredwitz. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen