SAAL

Lustige Nonnen in Saal Vegas

Wer schläft denn da? Die sieben Zwerge finden Schneewittchen.

„Welcome to fabulous Saal Vegas!“ Bei der ersten Prunksitzung der Saaler Galgenvögel am Freitag wurde die Stimmung mit vielen guten Beiträgen bis in die Nacht hinein auf dem Siedepunkt gehalten. Die zweite Veranstaltung folgte gleich am Samstag, moderiert von Thorsten Büttner.

Der Elferrat – bestehend aus Michael Zinßler, Volker Düring, Sebastian Beyer, Stefan Waldsachs, Sebastian Göbel, Jan Büchner, Tobias Leber, Manuel Zink, Jens und Patrick Reinhardt und Martin Bauer – eröffnete die Prunksitzung. Die Prinzengarde des SFC (Saaler Faschings-Club) legte sogleich einen flotten Tanz hin, mit den Trainerinnen Annika und Simone Endres hatten sie einen schaurig-schönen Vampir-Showtanz für den zweiten Teil vorbereitet.

Fotoserie

Saal Vegas

zur Fotoansicht

In der Bütt statt am Himmelstor stand „Petrus“ (Marco Gessner aus Kleinwenkheim) und verriet, dass einige Menschen schon einen Teil des „Fegefeuers“ – genannt Ehe – hinter sich haben. Die Purzelgarde ist immer gern gesehen, diesmal überraschte sie das Publikum als Cheerleaders in bunten Kostümen, die ihren kleinen Helden, den Footballspieler, in die Choreografie miteinbezogen.

In der Ruhe liegt der Humor

Den ruhigsten, aber trotzdem lustigen Sketch „Ohne Worte“ führten Gudrun Schmitt und Jonas Radina auf. Sie zeigten, wie sich eine Frau so schminken und verschönern will wie ihre junge Banknachbarin – leider fehlen ihr die richtigen Mittel dazu. So nimmt sie Margarine statt Gesichtscreme, als Puder muss Mehl herhalten, die Lippen werden auch mit Tomatenmark rot. Nach einer Gesangseinlage des Moderators, der vom Elferrat unterstützt wurde, hatte die Abordnung der NES-Ka-Ge ihr Tanzmariechen Pauline Kuhn mitgebracht. Alexander Kröckel und der ehemalige Saaler „Richie“ sprachen Grußworte. Der närrische Nachwuchs spielte anschließend den Sketch „Lehrer und Schüler“ (Franzi Schmitt, Leonie Umhöfer, Milena Zinßler und Lena Werner). Im „Genasium“ fragten sie sich, ob die Bayern doch Kannibalen sind, da sie sich hauptsächlich von Touristen ernähren.

Von Lollipops und Schokolade erzählte die mittlere Garde in ihrem furiosen Showtanz-Auftritt, dann war Märchenstunde angesagt. Die etwas anders erzählte Geschichte von Schneewittchen, der bösen Königin und den sieben Zwergen sorgte für beste Unterhaltung. „Der Suffler“ hieß der Sketch, den die Gäste aus Waltershausen mitgebracht hatten, dazu kam die Dance Generation mit ihrem rasanten Gardetanz.

Auf Männersuche

Rockende Socken und singende Nonnen begrüßten das Publikum nach der Pause, eine Runde Mitleid erntete dann „eene, die ach under die Haube kumm will“ (Carolin Haag), die von ihren Erlebnissen bei der Männersuche erzählte. Zum Trost durfte sie sich einen der Elferräte aussuchen. Auf die „stille Treppe“ werden freche Kinder heutzutage geschickt, die modernen Erziehungsmethoden demonstrierten Jeanette Doser und Jana Reichert – aber ob die auch wirken? Einer der Höhepunkte des Abends war der „Durstlöschzug“, die Feuerwehrkapelle mit Karl-Heinz Doser als Sprecher, die Ereignisse aus dem Ort humorvoll gereimt und in Liedtexten aufgriff. Der „Galgenjodler“ (Roland Kümmeth) gab noch eine Gesangseinlage, bevor der letzte Höhepunkt, das Männerballett, zum Thema „Las Vegas“, den Abschluss bildete.

Mit den Trainerinnen Ilona Doser und Theresa Dömling hatten die jungen Männer eine flotte Choreografie einstudiert und ließen sich, ebenso wie die anderen Tänzer, vom begeisterten Publikum zu einer Zugabe überreden.

Wie Thorsten Büttner erwähnte, war es reiner Zufall, dass Waltershausen und Saal das gleiche Thema „Las Vegas“ für die diesjährige Session gewählt haben. Allerdings habe Saal die älteren Rechte, man müsse „Las“ nur mal rückwärts lesen.

ONLINE-TIPP

Viele Bilder unter www.mainpost.de/bad königshofen

Die Garde beim beklatschten Einmarsch zu ihrem Vampirtanz.
Und plötzlich gab es einen Nonnentanz bei der Prunksitzung der Saaler Galgenvögel. Foto: Fotos (3): Regina Vossenkaul

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Saal
  • Nonnen
  • Prunksitzungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!