Mellrichstadt

MKG plus Lebenshilfe ergibt Lebensfreude pur

Dass die Lebenshilfe Rhön-Grabfeld Mellrichstadt und die Oskar-Herbig-Halle für ihren zentralen Feier-Ort ausgewählt hat, hatte viele Gründe.
Bürgermeister Eberhard Streit und Brunhilde Hergenhan, die Vorsitzende der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld, bedankten sich am Ende des Lebenshilfe-Faschings bei der MKG. Foto: Brigitte Gbureck
Die Elferräte der MKG standen am Eingang der Oskar-Herbig-Halle Spalier, um die Gäste des Lebenshilfefaschings gebührend in Empfang zu nehmen. Und schon legten die Los Krawallos unter Leitung des frisch gebackenen Papas Benjamin Schultheis los. Conferencier Joachim Zoll hieß die Gäste mit "Mellerscht Helau"willkommen.  "Heute wird bekannt gemacht, herrlich ist die Fasenacht, wenn mei‘ Mutter Krapfen backt. Wenn se aber keine backt, pfeif ich auf die Fasenacht" - damit leitete Brunhilde Hergenhan, Vorsitzende der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld, die Begrüßung der närrischen Schar ein.