Bad Königshofen

MVZ: Ein Baustein der künftigen medizinischen Versorgung

'Unsere Stadt hat Zukunft, weil sie ihren Bewohnerinnen und Bewohnern sowie ihren Firmen und Betrieben viel bieten kann.' Das sagte Bürgermeister Thomas Helbling bei der Jahresschlusssitzung. Das Bild zeigt das Gewerbegebiet Hoher Markstein.
"Unsere Stadt hat Zukunft, weil sie ihren Bewohnerinnen und Bewohnern sowie ihren Firmen und Betrieben viel bieten kann." Das sagte Bürgermeister Thomas Helbling bei der Jahresschlusssitzung. Das Bild zeigt das Gewerbegebiet Hoher Markstein. Foto: Hanns Friedrich

Als einen Baustein in der künftigen medizinischen Versorgung Bad Königshofens und das Grabfeld bezeichnete Bürgermeister Thomas Helbling am Donnerstagabend bei der Sitzung des Stadtrates das im Bau befindlichen medizinische Versorgungszentrum (MVZ) an der FrankenTherme.

Die heimischen Betriebe und Unternehmen sprach der Bürgermeister an, die Arbeitsplätze sichern. Die Stadt Bad Königshofen unterstütze wie in den Vorjahren Handel und Gewerbe. Der Bürgermeister erwähnte in seinem Jahresbericht den Neubau der Berufsfachschule für Musik und dankte dem Schulleiter Ernst Oestreicher für sein Engagement.

Auf die Grundschulsanierung und die Planungen zur Sanierung der Mittelschulen mit den Schulverbandsgemeinden ging Thomas Helbling ein und bezeichnete es als das größte Bauprojekt der vergangenen 20 Jahre.

Einwohnerzahlen stabil

Positiv sei auch, dass die Einwohnerzahl in der Stadt stabil sei, in den Stadtteilen sei die Zahl rückläufig. Das beinhalte die Aufgabe, Angebote für alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere für Kinder und Jugendliche auszubauen. Lob gab es für die zahlreichen Ehrenamtlichen. Dazu gehört unter anderem das Ausrichten des Bürgerfestes. "Allen, die sich in Stadt und Stadtteilen engagieren, möchte ich heute ganz herzlich danken. Sie tragen dazu bei, dass unsere Stadt mit unseren Stadtteilen ein lebenswerter Ort ist und ein gutes Miteinander besteht." Besondere Erwähnung fanden die Aktivitäten der Werbegemeinschaft wie die lange Einkaufsnacht und die Winterzauberdonnerstage.

Sportliche Highlights für Bad Königshofen und die gesamte Region seien die Heimspiele der Tischtennis-Herren in der ersten Bundesliga. Regelmäßig kommen mehrere Hundert Besucher in die Dreifachturnhalle. Viel ehrenamtliche Arbeit der Vereinsmitglieder sei zu jedem Spieltag notwendig.

Wasserversorgung ist prekär

Angesprochen hat Thomas Helbling verschiedene Maßnahmen im vergangenen Jahr. Dazu gehört die Rathaussanierung mit Einbau von zwei Aufzügen, die Sanierung der Schranne für die Ausstellung der archäologischen Staatssammlung, den weiteren Ausbau des Nahwärmenetzes und den Bau von Parkplätzen und Wohnmobilstellplätzen an der Frankentherme. Ein neuer Hort wurde eingerichtet. Die offenen Ganztagsschule bietet eine erweiterte Schülerbetreuung an. 

Die Wasserversorgung sei prekär, weshalb sich die Stadt über den Wasserzweckverband Gruppe "Mitte" mit zwei weiteren Wasserzweckverbänden und drei Gemeinden zu einer Arbeitsgemeinschaft Wasserversorgung zusammengeschlossen hat. Dazu gab es im Januar eine Besprechung im Umweltministerium in München, um eine langfristige und gute Lösung zu erarbeiten.

Gebaut wird an allen Ecken und Enden

Gebaut wird zurzeit in Bad Königshofen "an allen Ecken und Enden." Dazu gehört der Neubau der Trink- und Wandelhalle. Zu weiteren Vorhaben des Jahres 2020 gehört der Abriss des Hauptgebäudes des alten Krankenhauses und die Planungen für den Neubau des Finanzamtes. So gesehen, könne man mit Zuversicht ins neue Jahr gehen. "Unsere Stadt hat Zukunft, weil sie ihren Bürgern sowie ihren Firmen viel bieten kann."

Neben dem Archäologischen Museum und dem Museum für Grenzgänger würde die Schranne zum Treffpunkt im Grabfeld. Die neue Schranne werde sehr gut angenommen. Über 1000 Besucher kamen zu Vorträgen, Kursen und Führungen in das neue Museum.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Hanns Friedrich
  • Bau
  • Berufsfachschulen
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Ernst Oestreicher
  • Ganztagsschulen
  • Kinder und Jugendliche
  • Mittelschulen
  • Sanierung und Renovierung
  • Schulrektoren
  • Stadt Bad Königshofen
  • Städte
  • Thomas Helbling
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!