BAD KÖNIGSHOFEN

Manfred Brünner gestorben

Auf seine Initiative geht das historische Glockenspiel zurück: Im Alter von 80 Jahren starb Manfred Brünner. Mit seinen Cafés bereicherte das gesellige Leben in der Stadt.
Manfred Brünner, vor einem Jahr noch am Klavier im Mozart-Café, starb im Alter von 80 Jahren. Foto: Foto: Josef Kleinhenz
Im Alter von 80 Jahren starb Manfred Brünner – kurz vor Vollendung seines 81. Lebensjahres. Mit seinen beiden Cafés am Marktplatz bereicherte er seit Jahrzehnten die Gastronomie und das gesellige Leben in Bad Königshofen. Den Bäckermeister und Konditor, Gastronom und Hotelier kannten viele Menschen. Über 50 Lehrlinge ausgebildet Als Sohn eines Bäckermeisters am 9. November 1936 in Königshofen geboren, lernte er nach der Schule bereits 14-jährig im elterlichen Betrieb den Beruf als Bäcker - danach in Bad Kissingen Konditor. Es folgte die Meisterprüfung als Bäcker. Dieses kreative Handwerk auf zwei Ebenen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen