BAD KÖNIGSHOFEN

Marke Büttner-Bier ist Geschichte

Die Pleite des Schweinfurter Brauhauses bedeutet auch das endgültige Aus für die Bad Königshöfer Traditions-Biermarke. Hiesige Gastwirte müssen sich nach neuen Lieferanten umsehen.
Rarität: Alte Büttnerbräu--Kiste in einem Schaukasten im Bad Königshöfer Rathaus. Die Pleite des Brauhauses Schweinfurt bedeutet auch das endgültige Aus für die Traditions-Biermarke.
Dass nach der Pleite des Brauhauses Schweinfurt dort ab dem 30. April der Geschäftsbetrieb eingestellt und kein Bier mehr gebraut wird, hat Konsequenzen für die lange Brauereitradition im Grabfeld: Denn Anfang der 1990er Jahre hatte das Brauhaus Büttner-Bräu aufgekauft und das beliebte Bier nach Schließung der Brauerei weiterhin unter seinem ursprünglichen Namen verkauft. Nach der Brauhaus-Pleite wird damit Schluss sein, denn die Kulmbacher Brauerei, die die zur Insolvenzmasse zählenden Gegenstände des Brauhauses verwerten wird und Lieferverpflichtungen übernommen hat, zeigt kein Interesse daran, weiterhin ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen