Bastheim

Mehr Wohnraum: 25 neue Bauplätze in der Gemeinde Bastheim

In Bastheim und Wechterswinkel soll Bauland ausgewiesen werden. Außerdem will die Gemeinde in die Dorferneuerung einsteigen. Welche Pläne dann verwirklicht werden können.
Damit der Sebastiansbrunnen zu seinem 125. Geburtstag wieder erstrahlt, will Bastheim in das Dorferneuerungsverfahren einsteigen und dann auch die Dorfgassen herrichten. Foto: Eckhard Heise
Lange hat die Gemeinde Bastheim eine Sanierung der maroden Gassen im Ortskern wegen der hohen Kosten vor sich hergeschoben. Nun soll das Vorhaben angegangen werden, indem die Aufnahme in das Dorferneuerungsprogramm beantragt wird. Der Auslöser hängt aber nicht unmittelbar mit den ramponierten Straßen zusammen. Bürgermeisterin Anja Seufert berichtete bei der Gemeinderatssitzung, wie sie sich um eine Förderung für eine Sanierung des Sebastiansbrunnens bemüht hat. Im Amt für ländliche Entwicklung in Würzburg habe man ihr deutlich gemacht, dass eine Einzelförderung nicht in Frage komme. Eine finanzielle ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen