KREUZBERG

Mehr als 50 000 im Bruder-Franz-Haus

Die Resonanz ist gut: Zufrieden mit der Entwicklung des Bruder-Franz-Hauses zeigten sich (von links) Bruder Johannes Matthias (Geschäftsführer der Franziskaner-Klosterbetriebe), Michael Pfaff (Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bayerische Rhön), Svea Horn (Leiterin der Infostelle) und der Neustädter Landrat Thomas Habermann.
Die Resonanz ist gut: Zufrieden mit der Entwicklung des Bruder-Franz-Hauses zeigten sich (von links) Bruder Johannes Matthias (Geschäftsführer der Franziskaner-Klosterbetriebe), Michael Pfaff (Geschäftsführer der Tourismus GmbH Bayerische Rhön), Svea Horn (Leiterin der Infostelle) und der Neustädter Landrat Thomas Habermann. Foto: Tourismus GmbH

Der Lenkungsausschuss des Bruder-Franz-Hauses freut sich über steigende Besucherzahlen. Bei einer Sitzung des Gremiums, dem neben Landrat Thomas Habermann und Bruder Johannes Matthias vom Kloster Kreuzberg auch Michaels Pfaff, der Geschäftsführer Tourismus GmbH Bayerische Rhön, angehört, präsentierte Pfaff die aktuellen Zahlen. Demnach konnte das Team der Tourismus GmbH auf dem Kreuzberg im vergangenen Jahr genau 51 378 Gäste begrüßen.

Damit kamen rund 7,5 Prozent mehr Besucher als im Vorjahr zur Dauerausstellung „Franz von Assisi“ oder in eine der fünf Sonderausstellungen. Das bedeutet auch, dass sich die Zahlen im dritten Jahr des Bestehens der Einrichtung auf dem Kreuzberg wieder erholt haben. Waren in den ersten 13 Monaten nach der Eröffnung im Dezember 2008 bis einschließlich Dezember 2009 rund 55 000 Besucher neugierig auf die neue Einrichtung, ging die Zahl im zweiten Jahr auf 48 000 zurück.

Zurückzuführen ist diese Steigerung, laut Pfaff, sicherlich auch auf die Erweiterung des Angebotes durch saisonale Sonderausstellungen, meditative Veranstaltungen, geführte Wanderungen, Vorträge und Gästeführungen.

Nach gut drei Jahren wird die Infostelle der Tourismus GmbH gut angenommen, viele Besucher des Kreuzberges freuen sich, dass sie hier an sieben Tagen der Woche mit Informationen rund um die Region versorgt werden. Vor allem im Frühjahr und Herbst konnte 2011 ein Zuwachs im Tagestourismus festgestellt werden, was nicht zuletzt am schönen Wetter lag, dagegen waren im verregneten Sommer die Zahlen leicht rückläufig.

Auch heuer werden wieder zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen angeboten, die einen Besuch lohnenswert machen sollen. Wer Ruhe und Stille fernab des Trubels auf dem Kreuzberg sucht und dabei auch noch das Wirken des Heiligen Franziskus etwas näher kennenlernen möchte, der ist hier herzlich willkommen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Franz von Assisi
  • Kloster Kreuzberg
  • Vorträge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!