Mellrichstadt

Mellrichstadt: Startschuss für die Kinderfeuerwehr

Stolz sitzen sie auf dem Feuerwehrauto, die zwei Mädchen und neun Buben der neu gegründeten Mellrichstädter Kinderfeuerwehr. Mit dabei (von links): das Unterstützerteam mit Denise Höft, Till Kluge, Aleksandra Fiedler, Dirk Fiedler und dem Ersten Kommandanten der Mellrichstädter Wehr Timo Kolano. Und über allem wacht die leitende Betreuerin Katharina Hanke als Hauptverantwortliche. Foto: Brigitte Gbureck

Im Rahmen des 150. Jubiläums der Feuerwehr Mellrichstadt wurde am 14. September mit der Übergabe der Gründungsurkunde durch die Stadt offiziell die Kinderfeuerwehr gegründet. Treibende Kraft war dabei Katharina "Katha" Hanke. Am vergangenen Freitagnachmittag war es dann endlich so weit. Neun Jungen und zwei Mädchen im Alter zwischen sechs und acht Jahren hatten sich vor dem Feuerwehrhaus mit ihren Papis und einer Mutti eingefunden und warteten gespannt, was da so kommt. Ein weiterer Bub war krank und konnte nicht dabei sein.

Dieser erste Nachmittag sollte erst einmal mit einer Kennenlernrunde beginnen, später wurde das Feuerwehrhaus erkundet und die Fahrzeuge angeschaut. Dann ging es in den Lehrsaal, wo Katharina Hanke ihnen eine eigene Ecke eingerichtet hatte, die sie selbst gestalten können. Hanke hatte für jeden einen Steckbrief vorbereitet, den sie mit ihren persönlichen Daten ausfüllen sollten. Mit einem Foto drauf werden alle Steckbriefe die Wand zieren.

Kinderfeuerwehr bietet das ganze Jahr über spannende Aktivitäten

Timo Kolano erklärte das grundsätzliche Ziel, die Kinder für das Feuerwehrwesen und das Ehrenamt zu begeistern, ihnen den Wert der Kameradschaft zu vermitteln, sie für die Technik zu interessieren und ihnen Umwelt– und Verkehrserziehung und Erste Hilfe beizubringen. Im Gegensatz zur Jugendfeuerwehr, wo das rein Technische im Vordergrund stehe, sollen die Kinder spielerisch an die Feuerwehr heran geführt werden. Und damit können sie sich durcharbeiten bis zur Jugendfeuerwehr.

Besonderes Lob hatte der Kommandant für Katharina Hanke, die sich intensiv mit dem Projekt beschäftigt und einen Plan erstellt hat. Im Dezember werden Plätzchen gebacken, es wird Fasching gefeiert, zu Ostern Osternester gesucht und passend zum jeweiligen jahreszeitlichen Ereignis „Spiel, Spaß und Action“ geboten, wie auf der Homepage der Feuerwehr zu lesen ist.

Treffen sollen im Vier-Wochen-Rhythmus jeweils freitags von 15 bis 16.30 Uhr stattfinden. Es können jederzeit noch weitere Kinder im Alter bis zu elf Jahren Mitglied in der Kinderfeuerwehr werden, auch Kinder aus den Stadtteilen können sich anschließen. Informationen erteilt Katharina Hanke unter Tel. (0151) 15222300.

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Brigitte Gbureck
  • Daten und Datentechnik
  • Feuerwehren
  • Jubiläen
  • Jugendfeuerwehren
  • Kinder und Jugendliche
  • Mädchen
  • Ostern
  • Osternester
  • Persönliche Daten
  • Verkehrspädagogik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!