Mellrichstadt

Michael Kraus: Das Schwimmbad muss erhalten bleiben

Michael Kraus ist Vorsitzender des Imkervereins Mellrichstadt. Ihm ist es ein Anliegen, Kinder und Jugendliche für die Bienenzucht zu begeistern. Foto: Jana Rösner

Michael Kraus möchte Bürgermeister von Mellrichstadt werden. Er geht für die Freien Wähler ins Rennen und hat zwei Gegenkandidaten. Unsere Redaktion stellte ihm folgende Fragen:

Wohnen in Mellrichstadt: Es gibt kaum noch Bauplätze in der Kernstadt. Braucht es ein neues Baugebiet oder setzen Sie auf Leerstandsmanagement?

Wir benötigen beides. Neue Baugebiete auch in den Stadtteilen, weil auch da Bedarf ist.

An Mellrichstadt mag ich besonders …
die Menschen. Jeder kennt fast jeden, es ist eine familiäre Atmosphäre.
Wie kann die Verkehrssituation in der Mellrichstädter Innenstadt verbessert werden?

Ich kann in einem verkehrsberuhigten Bereich direkt an den Fachgeschäften parken. Wir haben mehr Parkplätze als vor dem Stadtumbau und die Aufenthaltsqualität hat sich wesentlich verbessert.

An Mellrichstadt missfällt mir …,
dass einige die hohe Lebensqualität hier schlicht verkennen. Ich selbst möchte nirgendwo anders leben.
Die Sanierung des Hallenfreibads und dessen Finanzierung beschäftigt den Stadtrat. Wie soll es Ihrer Meinung nach mit dem Schwimmbad weitergehen?

Ich weiß um diese große Herausforderung. Es muss erhalten bleiben. Da werde ich alles daran setzen. Ich bin selbst regelmäßiger Schwimmbadbesucher. Die FWG Mellrichstadt hat sich bereits in anderen Kommunen über deren Lösungsansätze informiert und sich seit vielen Jahren in regelmäßigen Aktionen für den Erhalt und die Verschönerung des Bades eingesetzt.

Mein Lieblingsplatz hier ist …
meine Terrasse mit Blick auf den Kirch- und Bürgerturm.
Mellrichstadt ist die zentrale Kommune im Streutal. Wie wollen Sie das Profil der Stadt weiter schärfen?

Mellrichstadt als Wirtschafts- und Bildungsstandort mit zentraler Grundversorgung und erlesenem Fachhandel.

Wenn ich als Bürgermeister 10 Millionen Euro frei zur Verfügung hätte, würde ich …
Udo Lindenberg zum Konzert auf die Streuwiese holen, einen Allwettersportplatz bauen, der ganzjährig genutzt werden kann und natürlich unser Hallenbad sanieren bzw. neu bauen.
Zu den Zukunftsvisionen für Mellrichstadt zähle ich …
Mellrichstadt als Zentrum des Streutals, eine moderne, starke Stadt für Jung und Alt.
Steckbrief
Name: Michael Kraus
Geburtsdatum: 21.09.1979
Geburtsort: Schweinfurt
Wohnort: Thüringer Siedlung in Mellrichstadt
Parteizugehörigkeit: Mitglied der Freien Wählergemeinschaft Mellrichstadt
Ausbildung/Beruflicher Werdegang: Studium zum Diplomverwaltungswirt (FH) in Wasserburg am Inn, bis 2007 in der Hauptverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern in Würzburg tätig, seit 2007 im Außendienst, zudem seit 2011 IT-Dozent für die Aus- und Weiterbildung der Absolventen der Hochschule des Bundes in Berlin und seit 2017 Dozent für Sozialrecht bei der Handwerkskammer für Unterfranken
Familienstand/Kinder: verheiratet, drei Kinder
Ehrenämter: Kirchenvorstand, stv. Vorsitzender des Elternbeirats des kath. Kindergartens, 1. Vorsitzender des Imkervereins Mellrichstadt, Jugendtrainer der Bambinis des TSV Mellrichstadt, Mitglied im Vorstand der Waldkörperschaft und Jagdgenossenschaft
Hobbys/Interessen: Imkerei, Jagd, Fußball, Ski, Wandern
Lieblingsverein: Mir liegen alle örtlichen Vereine am Herzen. Überall, wo ich aktiv bin, fühle ich mich pudelwohl.  Beim Fußball sind es die Bayern, mein erstes Trikot hatte ich im Alter von zwei Jahren
Ihr Vorbild: mein Vater und mein Großvater

Rückblick

  1. Kommentar: "Fingerspitzengefühl" als Zauberwort
  2. Fabian Köth verzichtet auf Stadtratsmandat in Bad Königshofen
  3. Doch zwei Vertreter der Liste Rothausen im Höchheimer Rat
  4. CSU verliert absolute Mehrheit im Kreistag
  5. Sandberg: Sonja Reubelt im Amt bestätigt
  6. Schönau: Erste Bürgermeisterin in der Geschichte der Gemeinde
  7. Menninger: "Nicht gerade überzeugendes Ergebnis"
  8. Ergebnisse aus Oberelsbach
  9. Saal hat mit Conny Dahinten erstmals eine Bürgermeisterin
  10. Nur ein Kandidat: Nicht immer sind es mehr als 90 Prozent
  11. Kommunalwahl 2020: Warum alles anders war als sonst
  12. Die lange Wahlnacht von Mellrichstadt
  13. Feiern nach der Kommunalwahl Feiern trotz Coronavirus
  14. Bad Königshofen: „Team 2020“ mit drei Abgeordneten im Stadtrat
  15. Rhön-Grabfeld: Habermanns Herausforderer letztlich chancenlos
  16. Verwirrung um Zusammensetzung des Bad Neustädter Stadtrats
  17. Wülfershausen: Wolfgang Seifert bleibt im Amt
  18. Für Gerd Jäger war es doch eine Zitterpartie
  19. Umschwung im Oberelsbacher Gemeinderat
  20. CSU mit sieben Stadträten im Bischofsheimer Stadtrat
  21. Hendungen: Florian Liening-Ewert klar wiedergewählt
  22. Willmars: Für alle Gemeindeteile arbeiten
  23. Kommentar: Keine Überraschung
  24. Landratswahl: Die Siegesfeier fiel Corona zum Opfer
  25. Kommentar: Fairer Wahlkampf mit überraschendem Ergebnis
  26. Kommentar: Im Stil des guten Miteinanders weitermachen
  27. Michael Kraus ist Wahlsieger in Mellrichstadt
  28. Michael Werner triumphiert bei Bürgermeisterwahl
  29. Kommentar: Klarer Auftrag für klaren Wahlsieger
  30. Wahl: Michael Schnupp setzt sich überraschend in Fladungen durch
  31. Rhön-Grabfeld: Straub siegt hauchdünn, Anja Seufert abgewählt
  32. Kommentar: Im Corona-Schatten
  33. Thomas Helbling (CSU) verteidigt Chefsessel in Bad Königshofen
  34. Michael Werner zum Bad Neustädter Bürgermeister gewählt
  35. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen in Rhön-Grabfeld
  36. Live-Ticker zur Kommunalwahl in Rhön-Grabfeld
  37. Corona: Keine zentrale Wahlparty am Sonntagabend in Mellrichstadt
  38. Coronavirus: Parteien sagen Wahlkampfauftritte am Marktplatz ab
  39. Wahlplakat in Burglauer: Geister der vergangenen Wahl
  40. Wahl im Altlandkreis Mellrichstadt: 396 Kandidaten füllen 28 Listen
  41. Einladung zur NEO-Ortsteilwanderung
  42. Landkreis: Vor sechs Jahren gab es nur zwei Landratskandidaten
  43. Es steht an allen Häusern geschrieben
  44. Briefwahl in Bad Neustadt so beliebt wie noch nie
  45. Bund Naturschutz: Bei Kommunalwahl geht es um Klimaschutz
  46. Ewald Johannes will Zusammenarbeit mit den Bürgern suchen
  47. Wahlforum: Der Landkreis muss sich selbstbewusst vermarkten
  48. Bürgermeisterwahl: Helblings „Heimspiel“ in Untereßfeld
  49. Landratskandidaten präsentierten sich beim Wahlforum
  50. So war die Podiumsdiskussion der Rhön-Grabfelder Landratskandidaten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Badbesucher
  • Dozenten
  • Elternbeirat
  • Freie Wähler
  • Grundversorgung
  • Handwerkskammer für Unterfranken
  • Hochschulen und Universitäten
  • Imkerei
  • Imkervereine
  • Kinder und Jugendliche
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Michael Kraus
  • Schwimmbäder
  • TSV Mellrichstadt
  • Udo Lindenberg
  • Wandern
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!