Mellrichstadt

Michael Kraus ist Wahlsieger in Mellrichstadt

Gleich im ersten Wahlgang hat sich der Kandidat der Freien Wählergemeinschaft gegen seine zwei Mitstreiter durchgesetzt. Der 40-Jährige hatte am Abend allen Grund zu strahlen.
Glückwunsch an den Wahlsieger: Amtsinhaber Eberhard Streit (rechts) gratulierte am Sonntagabend im VG-Hof seinem Nachfolger Michael Kraus (Zweiter von rechts). Den fairen Wahlkampf in der Stadt lobte Kraus ebenso wie seine Mitstreiter (von links) Frank Vetter und Wolfgang Stahl.
Glückwunsch an den Wahlsieger: Amtsinhaber Eberhard Streit (rechts) gratulierte am Sonntagabend im VG-Hof seinem Nachfolger Michael Kraus (Zweiter von rechts). Den fairen Wahlkampf in der Stadt lobte Kraus ebenso wie seine Mitstreiter (von links) Frank Vetter und Wolfgang Stahl. Foto: Hans Georg Link

Jubel bei den Freien Wählern in Mellrichstadt: Ihr Kandidat Michael Kraus konnte am Sonntag 53,63 Prozent der Stimmen auf sich vereinen und ist somit neuer Bürgermeister der Streumetropole.

Sektkorken knallten am Sonntagabend in Mellrichstadt aber keine, zumindest nicht offiziell: Die Wahlparty, die erstmals für alle Parteien, Kandidaten und natürlich die Bürger im großen Stil in der Oskar-Herbig-Halle stattfinden sollte, war am Freitag kurzfristig wegen der Corona-Gefahr abgesagt worden. Die drei Bürgermeisterkandidaten Michael Kraus (Freie Wähler), Frank Vetter (CSU) und Wolfgang Stahl (SPD) trafen kurz vor 19 Uhr in der Verwaltungsgemeinschaft ein und warteten gespannt darauf, dass Wahlleiter Eberhard Streit ihnen und den im VG-Hof wartenden neugierigen Bürgern verkündete, wer sein Erbe antreten wird.

Kandidaten mussten eine Stunde lang zittern

Nachdem die ersten neun von elf Schnellmeldungen recht zügig im Wahlportal des Landratsamts angezeigt wurden, geriet die Briefwahlauszählung in Mellrichstadt plötzlich gegen 19.30 Uhr mächtig ins Stocken. Eine Stunde lang mussten die Kandidaten noch bibbern, dann war es amtlich: Michael Kraus hat es geschafft. Frank Vetter holte 36,65 Prozent der Stimmen, Wolfgang Stahl 9,72 Prozent.

Nicht wenige hatten in der Stadt mit einer Stichwahl gerechnet. Dass Michael Kraus auf Anhieb die 50-Prozent-Marke knackt, war für viele eine Überraschung – auch für ihn selbst. Der 40-Jährige führte das gute Ergebnis auch auf seinen innovativen Wahlkampf mit ausgefallenen Aktionen zurück. „Mehr geht nicht“, sagte Kraus rückblickend, der sein Team lobte und hervorhob, dass alle Stadtratskandidaten mit ihm an einem Strang gezogen haben.

Mitstreiter waren die ersten Gratulanten

Die ersten Gratulanten waren seine beiden Mitstreiter sowie Amtsinhaber Eberhard Streit. Frank Vetter (CSU) hatte insgeheim mit einer Stichwahl gerechnet, "doch der Wählerwille hat entschieden, und das akzeptiere ich", so der Sondheimer. Er möchte nun engagiert weiter im Stadtratsgremium mitarbeiten. Wolfgang Stahl erkannte das Ergebnis neidlos an. "Wir haben unser Ergebnis der letzten Wahl nur bestätigt", bedauerte der SPD-Kandidat, jetzt gelte es aber wieder, gemeinsam zum Wohle der Stadt an einem Strang zu ziehen. Alle drei Kandidaten bedankten sich schließlich gegenseitig für das faire Miteinander im Wahlkampf.

Michael Kraus und seine Anhänger feierten im VG-Hof ihr Super-Ergebnis und hofften auf ein ebenso gutes Abschneiden der Stadtratskandidaten. Der künftige Bürgermeister schüttelte an diesem Abend trotz Corona-Gefahr im Freudentaumel zahlreiche Hände. Amtsinhaber Eberhard Streit war allerdings gut gerüstet: Er hatte für alle ein Desinfektionsspray parat, und gleich nach dem Gratulationsreigen wuschen sich die Versammelten ausgiebig die Hände.

Rückblick

  1. Anja Seufert: Die letzte Amtswoche hatte es noch in sich
  2. Warum Ulrich Waldsachs bis zum letzten Tag im Rathaus war
  3. Liebst: „Glück ist gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis“
  4. Richard Knaier: Bürgermeister mit Optimismus und sozialer Ader
  5. Was Kurt Back nach 30 Jahren politischer Arbeit noch bewegt
  6. Was für Karola Back als Bürgermeisterin wunderbar war
  7. Agathe Heuser-Panten: Bewährtes erhalten, Neues gestaltet
  8. Altrichter blickt stolz auf seine Arbeit als Bürgermeister
  9. Kommentar: "Fingerspitzengefühl" als Zauberwort
  10. Fabian Köth verzichtet auf Stadtratsmandat in Bad Königshofen
  11. Doch zwei Vertreter der Liste Rothausen im Höchheimer Rat
  12. CSU verliert absolute Mehrheit im Kreistag
  13. Sandberg: Sonja Reubelt im Amt bestätigt
  14. Schönau: Erste Bürgermeisterin in der Geschichte der Gemeinde
  15. Menninger: "Nicht gerade überzeugendes Ergebnis"
  16. Ergebnisse aus Oberelsbach
  17. Saal hat mit Conny Dahinten erstmals eine Bürgermeisterin
  18. Nur ein Kandidat: Nicht immer sind es mehr als 90 Prozent
  19. Kommunalwahl 2020: Warum alles anders war als sonst
  20. Die lange Wahlnacht von Mellrichstadt
  21. Feiern nach der Kommunalwahl Feiern trotz Coronavirus
  22. Bad Königshofen: „Team 2020“ mit drei Abgeordneten im Stadtrat
  23. Rhön-Grabfeld: Habermanns Herausforderer letztlich chancenlos
  24. Verwirrung um Zusammensetzung des Bad Neustädter Stadtrats
  25. Wülfershausen: Wolfgang Seifert bleibt im Amt
  26. Für Gerd Jäger war es doch eine Zitterpartie
  27. Umschwung im Oberelsbacher Gemeinderat
  28. CSU mit sieben Stadträten im Bischofsheimer Stadtrat
  29. Hendungen: Florian Liening-Ewert klar wiedergewählt
  30. Willmars: Für alle Gemeindeteile arbeiten
  31. Kommentar: Keine Überraschung
  32. Landratswahl: Die Siegesfeier fiel Corona zum Opfer
  33. Kommentar: Fairer Wahlkampf mit überraschendem Ergebnis
  34. Kommentar: Im Stil des guten Miteinanders weitermachen
  35. Michael Kraus ist Wahlsieger in Mellrichstadt
  36. Michael Werner triumphiert bei Bürgermeisterwahl
  37. Kommentar: Klarer Auftrag für klaren Wahlsieger
  38. Wahl: Michael Schnupp setzt sich überraschend in Fladungen durch
  39. Rhön-Grabfeld: Straub siegt hauchdünn, Anja Seufert abgewählt
  40. Kommentar: Im Corona-Schatten
  41. Thomas Helbling (CSU) verteidigt Chefsessel in Bad Königshofen
  42. Michael Werner zum Bad Neustädter Bürgermeister gewählt
  43. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen in Rhön-Grabfeld
  44. Live-Ticker zur Kommunalwahl in Rhön-Grabfeld
  45. Corona: Keine zentrale Wahlparty am Sonntagabend in Mellrichstadt
  46. Coronavirus: Parteien sagen Wahlkampfauftritte am Marktplatz ab
  47. Wahlplakat in Burglauer: Geister der vergangenen Wahl
  48. Wahl im Altlandkreis Mellrichstadt: 396 Kandidaten füllen 28 Listen
  49. Einladung zur NEO-Ortsteilwanderung
  50. Landkreis: Vor sechs Jahren gab es nur zwei Landratskandidaten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Mellrichstadt
  • Simone Stock
  • CSU
  • Eberhard Streit
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Michael Kraus
  • Politische Kandidaten
  • SPD
  • Wahlkampf
  • Wähler
  • Wählerwille
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!