FLADUNGEN

Mit Blasmusik in Phantasie-Welten und an die Riviera

Wenn der Musikverein Fladungen zum Cäcilienkonzert aufspielt, ist der Erfolg vorprogrammiert. Wie die Musiker diesmal ihr Publikum aus dem Alltag entführten.
Die zahlreichen Proben haben sich gelohnt: Dirigent Martin Klüber und seine Musiker vom Musikverein Fladungen boten ein gelungenes Jahreskonzert. Foto: Foto: Franziska Sauer
Es gibt nur wenige Veranstaltungen im Jahr, an denen der Musikverein Fladungen selbst im Mittelpunkt steht. Das Cäcilienkonzert ist eine davon. Diesen musikalischen Höhepunkt des Jahres wollten sich zahlreiche Blasmusikfreude aus nah und fern nicht entgehen lassen. Sie wurden nicht enttäuscht: Dank fleißiger Musiker und einem überzeugenden Dirigenten Martin Klüber wurde ihnen wieder ein vorzügliches Programm geboten. Ein Extralob haben sich die Dirigenten des Vororchesters, Diana Erb und Gerald Trost, verdient. Es ist wahrlich eine schwere Aufgabe, ein Orchester mit ständig wechselnden Besetzungen auf einen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen