Mittelstreu

Mittelstreu: Nominierungsversammlung der Freien Wähler

Die Freien Wähler Rhön-Grabfeld haben ihre Kandidaten für die Kreistagswahl nominiert. Formal wird die Liste "Freie Wähler Bayern/Freie Wähler Rhön-Grabfeld e.V." heißen. Das Bild zeigt die bei der Nominierung anwesenden Kandidaten mit dem Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten Gerald Pittner (Mitte sitzend). Foto: Marion Eckert

Die Freien Wähler Rhön-Grabfeld haben sich in Mittelstreu getroffen, um die Kandidaten für die Kreistagswahl am 15. März 2020 zu nominieren. Auf der Einladung war auch zur Nominierung eines Landratskandidaten geladen. Doch das sei eine reine Formalität, erklärte der Vorsitzende Gerald Pittner. Die Freien Wähler werden nach derzeitigem Kenntnisstand keinen eigenen Landratskandidaten aufstellen.

Gerald Pittner selbst steht nicht als Kandidat für das Amt des Landrats in Rhön-Grabfeld zu Verfügung. Wie er auf Nachfrage dieser Zeitung erklärte, sei er bei der Landtagswahl angetreten mit dem Anspruch, dass der Landkreis Rhön-Grabfeld im Landtag wieder mit einem eigenen Kandidaten vertreten ist. Das sei ihm gelungen. Und nun, nach nur einem Jahr Arbeit im Landtag, werde er sein Wort nicht brechen, das er seinen Wählern und allen Rhön-Grabfeldern gegeben habe.

Einen Landratskandidaten werden die Freien Wähler nicht stellen

Alle weiteren Personen, die als Landratskandidaten in Frage gekommen wären, hätten keine Bereitschaft signalisiert, erklärte Pittner weiter. Zudem habe sich auch ein Teil der Mitglieder gegen einen eigenen Landratskandidaten ausgesprochen. "Nur einen  Zählkandidaten aufstellen, das wollten wir auch nicht."

Ob überhaupt und welchen Landratskandidaten die Freien Wähler bei der Kommunalwahl unterstützen werden, konnte Pittner am Abend der Aufstellungsversammlung nicht sagen. Mit den 60 Kandidaten werde im Januar eine weitere Versammlung stattfinden, bei der es auch über diese Frage und die damit einhergehende Strategie beraten werde. "Ich persönlich bin für raushalten", verriet Pittner.

Formalitäten und Regularien mussten eingehalten werden

Viele Formalitäten und Regularien galt es beim Aufstellen der Liste zu beachten. So wurde beschlossen, eine gemeinsam Liste von den Freien Wählern Bayern und den Freien Wähler Rhön-Grabfeld zu erstellen. Dies sei nötig, um auf dem Wahlzettel auf Platz drei hinter die CSU und Die Grünen zu kommen.

Bad Neustadts Bürgermeister Bruno Altrichter hatte sich die Mühe gemacht und die Wahlergebnisse von 2014 analysiert. Dabei kam er zum Ergebnis, dass die Kreistagswahl eine Persönlichkeitswahl sei. Gerade auf der Liste der Freien Wähler sei auffallend, dass auch Kandidaten, die weiter hinten auf der Liste platziert sind, gewählt werden und Erfolg haben.

Organisation des Wahlkampfes wurde diskutiert

Diskutiert wurde über die Organisation des Wahlkampfes. Eberhard Streit wünschte sich entsprechendes Werbematerial mit einheitlichen Fotos und entsprechende Koordinierung. Das sei schon angedacht, sagte Pittner. Es sei schon mit einem Fotograf Kontakt aufgenommen worden, um Fotos aller Kandidaten nach den Design-Vorgaben der Freien Wähler anzufertigen. Es sei ein großer Flyer mit allen 60 Kandidaten vorgesehen, aber es soll auch wieder plakatiert werden. Bei der vorherigen Wahl verzichteten die Freien Wähler auf Wahlplakate, was bei der Bevölkerung auf Kritik gestoßen sei, berichtete Pittner.

In den größeren Städten und Gemeinden im Landkreis seien Wahlkampfauftritte, wo möglich mit den jeweiligen Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler vorgesehen. Pittner nannte neben Bad Neustadt auch Mellrichstadt, Bad Königshofen, Bischofsheim, Fladungen und Ostheim. "In welcher Form ist noch offen, möglicherweise gemeinsam mit Stadtratskandidaten."

Liste "Freie Wähler Bayern/Freie Wähler Rhön-Grafeld e.V."
Gerald Pittner (Bad Neustadt), Michael Werner (Bad Neustadt), Irmgard Seifert (Nordheim), Michael Kraus (Mellrichstadt), Sonja Rahm (Schönau), Tobias Seufert (Bastheim), Frank Helmerich (Bad Königshofen), Bruno Altrichter (Bad Neustadt), Eberhard Streit (Mellrichstadt), Stefan Hippeli (Fladungen), Egon Sturm (Bischofsheim), Ulrich Waldsachs (Ostheim), Thomas Dietz (Mellrichstadt), Elke Bezold-Nikolaus (Niederlauer), Brigitte Schmidt (Bad Königshofen), Georg Ortloff (Ostheim), Christine Wehe (Bad Königshofen), Karmen Wille (Stockheim), Wolfgang Enders (Bischofsheim), Georg Straub (Hohenroth), Michael Weigand (Bad Königshofen), Klaus Mültner (Mellrichstadt), Ulrich Leber (Bad Neustadt), Karola Scheller (Hendungen), Diana Pachovsky (Stockheim), Bernhard Rösch (Bad Neustadt), Nicole Seemann (Mellrichstadt), Viola Neugebauer (Mühlbach), Stefan Röder (Hausen/Roth), Sabine Buß (Mellrichstadt), Joachim Leber (Wülfershausen), Marion Kaminski (Bad Neustadt), Bernhard Kießner (Wülfershausen), Alexander Hahn (Wollbach), Wenke Fischer (Bad Königshofen), Eva Kimmel (Ostheim), Christian Bregulla (Bad Königshofen), Karina Werner (Ostheim), Ramona Dietzel-Späth (Brüchs), Jana Rösner (Mellrichstadt), Klemens Damm (Mellrichstadt), Wolfgang Schlegel (Bad Königshofen), Jürgen Seufert (Bad Neustadt), Christoph Stiel (Ostheim), Martin Schäfer (Hohenroth), Hartmut Fries (Hendungen), Alexander Zink (Stetten), Christian Seyfarth (Mühlfeld), Julian Lörzel (Ostheim), Thomas Orf (Ostheim), Stefan Schön (Bad Neustadt), Rüdiger Sebold (Fladungen), Florian Wülk (Bad Neustadt), Reimund Voss (Willmars), Christoph Rothhaupt (Lebenhan), Jörg Rothhaar (Mühlfeld), Peter Bulheller (Bad Neustadt), Werner Fink (Bad Neustadt), Steffen Ott (Bad Königshofen), Benjamin Schultheis (Mellrichstadt), Ralf Bötsch (Bad Königshofen), Andreas Bördlein (Bad Königshofen).

Rückblick

  1. Wahlforum in Fladungen: Stellen Sie ihre Fragen
  2. Bürgermeisterkandidatin Karmen Wille stellt sich vor
  3. Bürgermeisterwahl in Bad Neustadt: Wer sind die Kandidaten?
  4. Freie Wähler: Wahlkampf bis in den kleinsten Stadtteil
  5. CSU-Wahlkampftour: Kommunikation ist für Christiane Hanshans alles
  6. Lebendige Diskussion mit den Ober- und Mittelstreuer Bürgern
  7. Sonja Rahm will Schönau als lebens- und liebenswerte Gemeinde erhalten
  8. SPD: Die Jugend als die Zukunft der Stadt
  9. Christof Herbert möchte, dass die Ortsteile noch mehr zusammen wachsen
  10. Georg Straub wandert gerne auf dem "Hohenröther"
  11. Reimund Voß wünscht sich mehr Familien im Ort
  12. Elmar Hofmann möchte eine bessere Mobilfunkabdeckung
  13. Steffen Malzer: Stadt muss Gewerbeflächen vorhalten
  14. Frank Vetter setzt auf die Streutal-Allianz
  15. Politischer Frühschoppen im Kleintierzüchterheim Hendungen
  16. Mit Bratwurst geht in Mühlfeld immer was
  17. Standpunkt: Respekt und Fairness stehen im Vordergrund
  18. Bürgermeisterwahl: Fairness gepaart mit guter Streitkultur
  19. So diskutierten die Königshöfer Bürgermeister-Kandidaten
  20. Thilo Wehner: Das Dorfzentrum von Sondheim/Rhön soll glänzen
  21. Neue Bauplätze für junge Menschen
  22. Matthias Seifert ist gegen passives Abwarten beim Thema Wasserversorgung
  23. Florian Liening-Ewert will nachhaltige Lösung für die Wasserversorgung
  24. Michael Kraus will ein lebenswertes Mellrichstadt
  25. Anja Seufert: Baugebiete stehen in den Startlöchern
  26. Tobias Seufert will Bastheim aus dem Dornröschenschlaf wecken
  27. Dieter Umhöfer möchte den Willen der Bürger zur Umgehung respektieren
  28. Cornelia Dahinten möchte Familien unterstützen und Wohnraum schaffen
  29. Sonja Rahm setzt auch auf interkommunale Zusammenarbeit
  30. Ewald Johannes will niedrige Zinsen für Investitionen nutzen
  31. Familienfreundlichkeit bleibt ein Schwerpunkt
  32. Wolfgang Seifert: Der Wunsch nach dem neuen Wir-Gefühl
  33. Bernhard Kießner: Entscheidungen mit viel Weitsicht treffen
  34. Karmen Wille: Jungen Familien den Altort schmackhaft machen
  35. Josef Demar wandert gerne in der Rhön
  36. Ansgar Zimmer will Heustreu innen und außen entwickeln
  37. In Rhön-Grabfeld: Wer tritt an bei der Bürgermeisterwahl 2020
  38. Wahlforum Bad Königshofen: Stellen Sie ihre Fragen
  39. Bürgermeisterwahl in Mellrichstadt: Wer sind die Kandidaten?
  40. Standpunkt: So macht Demokratie Spaß
  41. 800 Interessierte bei Bad Neustädter Bürgermeister-Diskussion
  42. Thomas Helbling erwartet Herausforderungen für städtischen Haushalt
  43. Frank Helmerich: Marktplatz gestalten und Einzelhandel fördern
  44. Thomas Bruckmüller möchte Wohnqualität für alle Generationen schaffen
  45. Michael Gottwald hat die Ökologie weiter fest im Blick
  46. Georg Rath: Trinkwasserversorgung hat hohe Priorität
  47. Aktiv im Klimaschutz und für lebendige Ortskerne
  48. Michael Pöhnlein hält sich am liebsten am "Heimatblick" auf
  49. Holger Schmitt radelt gerne an der Saale entlang
  50. Bürgermeisterwahl: Kandidaten stellen sich vor

Schlagworte

  • Mittelstreu
  • Marion Eckert
  • Alexander Hahn
  • Bernhard Rösch
  • Bruno Altrichter
  • CSU
  • Eberhard Streit
  • Egon Sturm
  • Freie Wähler
  • Georg Straub
  • Gerald Pittner
  • Irmgard Seifert
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Kommunalwahlen
  • Landräte
  • Landtagswahlen
  • Lebenhan
  • Michael Kraus
  • Michael Weigand
  • Michael Werner
  • Politische Kandidaten
  • Stefan Hippeli
  • Thomas Dietz
  • Ulrich Leber
  • Ulrich Waldsachs
  • Wahlergebnisse
  • Wahlkampf
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!