Schmalwasser

Mobilfunk fürs Schmalwassertal

Viele Schmalwasserer wünschen sich besseren Handyempfang. Die Telekom will einen Mobilfunkmast aufstellen. Welcher Standort gut ist und wann der Mast in Betrieb gehen kann.
Auch das gibt es noch 2019: Mobilfunklöcher in einem hochtechnisierten Land wie Deutschland. in Sachen Mobilfunk ist das Schmalwassertal laut Bürgermeisterin Sonja Reubelt ein nahezu weißer Fleck auf der Landkarte. Foto: Markus Drossel
Die Deutsche Telekom plant, einen Mobilfunkmast in Schmalwasser aufzustellen. Bürgermeisterin Sonja Reubelt befürwortete diese Pläne von Anfang an, denn in Sachen Mobilfunk sei das Schmalwassertal ein nahezu weißer Fleck auf der Landkarte. Empfang sei gar nicht vorhanden oder nur denkbar schlecht. Durch einen Mobilfunkmast könnte hier Abhilfe geschaffen werden.Schon zu Jahresbeginn sei die Deutsche Telekom mit der Frage nach einem Standort an die Gemeinde herangetreten. Als geeignet erwies sich die Fläche neben dem Hochbehälter, oberhalb der Kirchbergstraße.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen