ROTH

„Multikulti ist bei uns normal“

Im Rhön-Park-Hotel auf der Rother Kuppe arbeiten 152 Menschen. Direktor Ben Baars setzt auf Integration und beschäftigt mehrere Flüchtlinge. Wohin geht der Trend?
Maarten Baars (Mitte) vom Rhön-Park-Hotel will mit einem innovativen Integrationskonzept dem Personalmangel entgegensteuern. Er beschäftigt junge Menschen aus Afghanistan wie (von links) Ali im Housekeeping sowie Fazlollah, Ramin und Amir im Service. Foto: Foto: Tonya Schulz
Personalmangel ist für das Rhön-Park-Hotel bei Roth kein Problem, sondern eine politische Herausforderung. Direktor Ben Baars öffnet sein Haus für alle, ob Einheimischer oder Flüchtling, Quereinsteiger oder Fachkraft, heißt es in einer Pressemitteilung des Aktiv Resorts. Die Herkunft ist egal – Hauptsache, die Mitarbeiter sind motiviert, freundlich und gastorientiert, wird Baars zitiert. Bereicherung für das Team „Multikulti ist bei uns normal“, sagt der Direktor. 17 Mitarbeiter stammen aus der Ukraine, Russland oder Rumänien. Zehn kommen momentan aus Afghanistan. „Diese Menschen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen