Willmars

Musik und Gesang weckten Frühlingsgefühle

Einen musikalischen Strauß bunter Melodien präsentierte der Musikverein Willmars unter der bewährten Leitung von Daniela Wagner bei seinem Frühlingskonzert. Der Bogen reichte von klassischer und böhmischer Musik bis hin zu Schlager, Rock und Pop.
Einen musikalischen Strauß bunter Melodien präsentierte der Musikverein Willmars unter der bewährten Leitung von Daniela Wagner bei seinem Frühlingskonzert. Der Bogen reichte von klassischer und böhmischer Musik bis hin zu Schlager, Rock und Pop. Foto: Sabine Pagel

Einen Strauß bunter Melodien bot der Musikverein Willmars sowie der Kirchenchor Filke/Willmars beim Frühlingskonzert am vergangenen Samstagabend. Dieser sollte die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben, erfrischen und wach machen. Das versprach der Vorsitzende Erich Straub in seinen Begrüßungsworten zu Beginn des Konzerts in der Mehrzweckhalle. Neben Bürgermeister Reimund Voß sowie einen Gemeinderäte begrüßte er die Kreisvorsitzende des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) Renate Haag sowie Musikerkollegen aus nah und fern.

Festlich eröffnet wurde das Konzert des Musikvereins unter der bewährten Leitung von Daniela Wagner mit der "Jubilee Fanfare" von Franco Cesarini. Mit launigen Worten führten anschließend Anne Grief und Johannes Stumpf durch das Programm des Abends. An die japanische Kirschblüte und die damit verbundenen Feierlichkeiten erinnerte das Stück "Sakura", das mit fernöstlichen Klängen aufwartete. Mit "Air Pathétique" folgte ein Stück, ursprünglich aus der Feder des berühmten Komponisten Ludwig van Beethoven, seiner Klaviersonate Nr. 8 in Opus 13.

Natürlich darf bei einem Konzert die traditionelle Blasmusik nicht fehlen. Mit der "Musikantentraum-Polka" und der "Amelie-Polka" ertönten böhmische Klänge. Anschließend erinnerte man mit dem Medley „Udo Jürgens live“ an einige seiner Hits, wie Mercie Cherie und Griechischer Wein.

Vor der Pause gab der Kirchenchor Filke/Willmars unter der Leitung von Heike Dankert noch drei Stücke zum Besten. Die Jahreszeiten besangen sie mit dem Lied "Die beste Zeit im Jahr ist mein". Die fränkische Volksweise "Rauschen die Quellen im Talesgrund" handelt von der Rhöner Heimat. Mit "Freuet euch allezeit" verabschiedete sich der Chor, dem neben Damen und Herren aus Filke und Willmars auch Mitglieder aus Ostheim und Neustädtles angehören.

Im zweiten Teil des Konzerts wurden Musikerinnen und Vereinsmitglieder für ihr langjähriges Engagement von der Kreisvorsitzenden des NBMB Renate Haag geehrt. Für 20 Jahre aktives Musizieren wurde Regina Beck mit der Ehrennadel in Silber des NBMB und einer Urkunde ausgezeichnet. Für 25 Jahre aktives Musizieren erhielt Jasmin Kümmeth die Ehrennadel Silber "25" sowie eine Urkunde. Dirigentin Daniela Wagner erhielt für 40 Jahre aktives Musizieren die Ehrennadel in Gold "40" mit Urkunde sowie für 25-jährige Dirigententätigkeit die Dirigentennadel in Gold "25" und eine Urkunde.

Der Vorsitzende Erich Straub dankte ihr ebenfalls für ihren langjährigen engagierten Einsatz mit einem Präsent. Des Weiteren wurde Ilona Straub für 35 Jahre Tätigkeit in der Vorstandschaft mit der Ehrennadel in Gold "35" mit Urkunde geehrt. Zwei junge Nachwuchsmusiker absolvierten an diesem Wochenende die Jungmusiker-Leistungsprüfung in Bronze des NBMB. Die Kreisvorsitzende überreichte Sophie Müller (Trompete) und Philipp Müller (Schlagzeug) die Anstecknadel in Bronze.

Beschwingt weiter ging es zuvor mit der Erkennungsmelodie des Grand Prix der Volksmusik "So schön ist Blasmusik". In der Blasmusik-Pop-Ballade "My Dream" für Solo-Flügelhorn brillierte Tonja Müller mit hervorragenden Solopassagen. Mal ruhig, mal stürmisch, so präsentiert sich oft das Meer. Mit dem Konzertwalzer "Ein Abend am Meer" wurde diese Stimmung von den Musikern wunderbar wiedergegeben. Bei "Romanze für Tenorhorn", einem langsamen Walzer im Jazz-Stil glänzten die Solisten Alexandra Stumpf (Tenorhorn) und Alexander Wohlfahrt (Trompete). Auf eine Zeitreise zurück in die 80er Jahre entführte die Kapelle das Publikum mit "Eighties Flashback".

Bei Michael Jacksons "Thriller" und „Eye of the tiger“ ließ man die Musik dieses Jahrzehnts wieder aufleben. Ebenfalls aus dieser Zeit stammt die bekannte Popballade "Bergwerk" des österreichischen Liedermachers Rainhard Fendrich. Zum Abschluss verabschiedete sich die Kapelle mit dem Stück "Böhmische Liebe". Das Publikum dankte mit langanhaltendem Applaus und entließ die Musiker erst nach zwei Zugaben von der Bühne.

Mehrere Solisten zeigten ihr Können beim Konzert des Musikvereins Willmars. In der Blasmusik-Pop-Ballade „My Dream“ für Solo-Flügelhorn glänzte Tonja Müller mit hervorragenden Solopassagen.
Mehrere Solisten zeigten ihr Können beim Konzert des Musikvereins Willmars. In der Blasmusik-Pop-Ballade „My Dream“ für Solo-Flügelhorn glänzte Tonja Müller mit hervorragenden Solopassagen. Foto: Sabine Pagel
Die Damen und Herren des Kirchenchors Filke/Willmars unter der Leitung von Heike Dankert gaben ebenfalls drei Gesangsstücke über die Jahreszeiten, die Rhöner Heimat und die Freude zum Besten.
Die Damen und Herren des Kirchenchors Filke/Willmars unter der Leitung von Heike Dankert gaben ebenfalls drei Gesangsstücke über die Jahreszeiten, die Rhöner Heimat und die Freude zum Besten. Foto: Sabine Pagel
Langjährige Musikerinnen und Vereinsmitglieder wurden beim Frühlingskonzert des Musikvereins Willmars für ihr Engagement vom 1. Vorsitzenden Erich Straub (links), der 2. Vorsitzenden Tonja Müller (2. von links) und der Kreisvorsitzenden des NBMB Renate Haag (rechts) ausgezeichnet: (ab 3. v. li.) Ilona Straub (35 Jahre Vereinstätigkeit), Jasmin Kümmeth (25 Jahre Musizieren), Regina Beck (20 Jahre Musizieren), Philipp Müller (Jungmusiker-Leistungsabzeichen Bronze), Sophie Müller (Jungmusiker-Leistungsabzeichen Bronze), Dirigentin Daniela Wagner (40 Jahre Musizieren, 25 Jahre Dirigieren).
Langjährige Musikerinnen und Vereinsmitglieder wurden beim Frühlingskonzert des Musikvereins Willmars für ihr Engagement vom 1. Vorsitzenden Erich Straub (links), der 2. Vorsitzenden Tonja Müller (2. von links) und der Kreisvorsitzenden des NBMB Renate Haag (rechts) ausgezeichnet: (ab 3. v. li.) Ilona Straub (35 Jahre Vereinstätigkeit), Jasmin Kümmeth (25 Jahre Musizieren), Regina Beck (20 Jahre Musizieren), Philipp Müller (Jungmusiker-Leistungsabzeichen Bronze), Sophie Müller (Jungmusiker-Leistungsabzeichen Bronze), Dirigentin Daniela Wagner (40 Jahre Musizieren, 25 Jahre Dirigieren). Foto: Sabine Pagel

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Willmars
  • Blasmusik
  • Dirigenten
  • Franco Cesarini
  • Gesang
  • Kirchenchöre
  • Komponistinnen und Komponisten
  • Liedermacher und Singer-Songwriter
  • Ludwig van Beethoven
  • Michael Jackson
  • Musiker
  • Musikerinnen
  • Musikverein Willmars
  • Musikvereine
  • Philipp Müller
  • Rainhard Fendrich
  • Reimund Voß
  • Udo Jürgens
  • Volksmusik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!