Fladungen

Musiker spielten auf dem Kirchturm

Wie jedes Jahr an Mariä Empfängnis begaben sich auch heuer die Fladunger Kirchenmusiker in schwindelerregende Höhe.
Hoch oben auf dem Kirchturm der Fladunger Stadtpfarrkirche St. Kilian spielten die Kirchenmusiker.  Foto: Franziska Sauer
Wie jedes Jahr an Mariä Empfängnis begaben sich auch heuer die Fladunger Kirchenmusiker in schwindelerregende Höhe. Hoch oben auf dem Kirchturm der Stadtpfarrkirche St. Kilian spielten sie nach dem morgendlichen Sechs-Uhr-Läuten dreimal das „Ave Maria, Klare“ und zweimal das „Segne du, Maria“. Besonders die Jugend war stark vertreten, aber auch die „alten Hasen“ waren wieder mit dabei, denn das Turmblasen ist seit jeher in Fladungen Tradition. Für Georg Wald (rechts im Bild) und Peter Herbert (Zweiter von links) war es heuer ihr 50. Turmblasen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen