STOCKHEIM

Nachwuchsgärtner in der Kita

Fertig bepflanzt! Über die Gemüsebeet-Aktion freuten sich mit den Vorschulkindern der Stockheimer Kita „St. Vitus” (von links): Susanne Mack, Leiterin der „Löwen”-Gruppe, Manuela Vogt (Team Edeka-Stiftung), Thorsten Leyh (Edeka Leyh, Ostheim) Miriam Kühl (Team Edeka-Stiftung) und... Foto: Eva Wienröder

Als fleißige kleine Gemüsegärtner können sich jetzt die Vorschulkinder der Kindertagesstätte „St. Vitus” in Stockheim betätigen. Die Einrichtung beteiligt sich am Edeka-Projekt „Gemüsebeete für Kids” und hat ein großes Hochbeet von der Edeka-Stiftung bekommen. Damit auch immer wieder schön nachgepflanzt und nachgesät werden kann, steht die Firma Edeka Leyh aus Ostheim als langfristiger Pate zur Seite.

Diese Woche war das Hallo groß bei den Kindern. Vom Team der Edeka-Stiftung waren Manuela Vogt und Miriam Kühl gekommen und hatten das stabile Hochbeet an einem geeigneten Platz im Garten aufgestellt und auch bereits mit Erde befüllt. Zunächst wurden die Mädchen und Jungen befragt, welche Gemüsesorten sie kennen und erfuhren dann mehr darüber, warum Gemüse so gesund ist und auf keinem Speiseplan fehlen sollte.

Die beiden Gartenexpertinnen erklärten, was beim Pflanzen alles zu beachten ist, und dann machte man sich gemeinsam ans Werk. Kohlrabi, verschiedene Salate, Rote Beete, Mangold und Gurke wurden gesetzt. Und schließlich war in dem geräumigen Kasten auch noch genügend Platz für Aussaaten. Radieschen und Karotte wurden in Reih und Glied gesät. Über Letztere dürften sich die Kinder am meisten freuen, denn die Karotte ist nämlich ihr absolutes Lieblingsgemüse.

Dann wurde alles angegossen und Manuela Vogt und Miriam Kühl gaben den Mädchen und Jungen noch ein paar Pflegetipps für ihr Gemüse. Die Kinder versprachen, sich fleißig um das Hochbeet kümmern zu wollen. Sie sind ganz gespannt darauf, wie die Pflanzen gedeihen und freuen sich jetzt schon auf die hoffentlich reichliche Ernte. Für jedes Kind gab es jetzt schon einmal eine Urkunde, das es als „Mini-Gärtner” ausweist.

Die Firma Edeka Leyh aus Ostheim hat die Patenschaft für die Einrichtung übernommen und hilft bei Bepflanzung, Pflege und Ernte des Hochbeets. „So können die Kinder sozusagen die Lebensmittel wachsen sehen und über das Gärtnern wird ihnen das Gemüse schmackhaft gemacht”, sagte Thorsten Leyh. Anliegen ist, bei den Kindern das Verständnis für Lebensmittel und ausgewogene Ernährung frühzeitig zu schärfen. Und mit dem Gemüse wächst auch das Wissen der Kleinen – „kindgerecht und nachhaltig“, wie Manuela Vogt erklärte.

Außerdem ermöglicht das Erleben von Natur mit allen Sinnen und der selbstverständliche Umgang mit Erde, Wasser, Saatgut und Pflanzen den Kleinen eine intensive Erfahrung, die sie in unserer medialen Welt viel zu selten machen können. Das Naturerleben ist schließlich auch ein wichtiger Aspekt in der Pädagogik der Stockheimer Kindertagesstätte, so freuten sich auch Kita-Leiterin Michaela Reinhart und Susanne Mack, die Leiterin der Vorschulgruppe „Löwen”, über die Aktion.

Nachhaltigkeit wird bei der Aktion groß geschrieben. Deshalb wird auch in den kommenden Jahren das Beet durch den Paten und ein Team der Edeka-Stiftung mit den Kindern der Einrichtung immer wieder neu bepflanzt.

Schlagworte

  • Stockheim
  • Edeka-Gruppe
  • Einrichtungen
  • Hochbeete
  • Kindertagesstätten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!