Fladungen

Närrisches Fladungen: Heißes Rennen auf den Bürgermeisterstuhl

Ein "Bienenschwarm" machte bei der Prunksitzung Furore. Foto: Eckhard Heise

 Der Fasching in Fladungen ist schon ein besonderes gesellschaftliches Ereignis. Gleich fünf Prunksitzung haben die Narren vom OCC angesetzt, weil der Andrang und die Erwartungen gleichermaßen groß sind. Und die Besucher wurden wiederum nicht enttäuscht: Über fünf Stunden herrschten in der Grenzlandhalle ausgelassene Stimmung durch ein köstliches Unterhaltungsprogramm. Nach dem Einzug der Prinzengarde samt ihrer Majestäten Franziska und Pascal die Ersten leitete Sitzungspräsident Joachim Markert das Geschehen ein.

Schuhplattler und andere Nummern zum Lachen

Nach dem Schuhblattler startete das Ganze mit einer Lachnummer durch Mutter und Tochter Annette und Lisa Tradt. Die beiden präsentierten die Friday-for-Future-Bewegung in der Rhön. Schnell war dabei der Generationsunterschied ausgemacht: die einen leben von der Erinnerung an die gute alte Zeit, die anderen wollen mit dem Handy in der Hand die Welt retten. Gleich danach wurde es aber erst recht turbulent auf der Bühne. 36 kleine Eskimos und Eisbären der Purzelgarde  tummelten sich auf dem Parkett und sorgten für einen Begeisterungssturm im Publikum.

Tränen vor Lachen flossen dann beim Auftritt von Jutta und Florian Link. Er erschien in Lederhosen und auf Rollerblades, sie durchgestylt im Sportlerdress ächzend auf Langlauf-Brettern. Zum Vergnügen der Zuhörer schütteten sich die zwei gegenseitig das Herz aus. Er ist ganz verzweifelt, weil er mit 27 immer noch solo ist und der katholische Frauenbund sogar Kerzen für ihn anzündet. Die Gesprächspartnerin kann sich keinen rechten Reim darauf machen, warum ihr Mann sie nicht mit Rollskiern losgeschickt hat.

Bezaubernde Eisbären und Eskimos bevölkerten die Bühne. Foto: Eckhard Heise

Die Juniorengarde fegte anschließend "monstermäßig" über die Bühne. Statt Schrecken zu verbreiten, ernteten die jungen Damen jedoch stürmischen Applaus. Brandaktuell wurde es, als sich während der Sitzung eine fünfte Bewerberin für den Bürgermeisterposten meldete. Unter dem Motto "Make Fladungen great again" zieht Edith Sebold in den Wahlkampf und legte umgehend den Finger in die Wunden des kommunalpolitischen Treibens. Das Thema stand auch bei den "OCC-Bienen" im Mittelpunkt. Das Publikum war begeistert von einer professionellen Präsentation.

Den ersten Teil schloss Funkenmariechen Hannah Fischer ab, bevor im zweiten Akt "Das Amt" seine Tür für den Publikumsverkehr öffnete. Mit künstlichen Fingernägeln und wallender Mähne erschien Drag-Queen Chutney (Joachim Markert) im Büro der lustlosen Beamtin (Verena Markert). Rasch entwickelte sich aus dem Unterschied der Persönlichkeiten ein Dialog, der mit allen Klischees behaftet war. Beim Lied "Von acht bis vier" blieb dann kein Auge mehr trocken.

Pfiffe  von den weiblichen Zuschauern für die Männergarde

Die "Zahnfee" der Männergarde war dann erfolglos beim Versuch, die Gemüter wieder zu beruhigen. Im Gegenteil, die Ausgelassenheit stieg weiter, anerkennende Pfiffe vor allem des weiblichen Publikums heizten die Truppe zu Höchstleistungen an. Der Männerplausch unter dem Hessen (Matthias Stumpf) und dem Frankenheimer (Hartmut Stuhl) enthielt manch ironisches Kompliment ans Publikum, das die Anmerkungen aber mit herzlichem Lachen quittierte.

Fotoserie

Prunksitzung Fladungen

zur Fotoansicht

Ohne ein Blatt vor dem Mund zu nehmen, zogen die "OCC-Vagabunden" über Akteure der Welt- und Kommunalpolitik her. Von der Rathauschefin (Peter Schubert) über Klimaaktivistin Greta Thunberg (Heino Goldbach) bis hin zum personifizierten Biodiversitätszentrum (Martin Link) reichte der Phalanx der Protagonisten, die natürlich auch das Rennen um das Bürgermeisteramt beleuchteten. "Im Schwimmbad" wurde natürlich ebenso das Geschehen in der Gemeinde durchgehechelt, ehe die Garde mit ihrem Showtanz für das würdige Finale sorgte.

Ein zünftiger Schuhblattler war der Auftakt zur fünfstündigen ersten Prunksitzung der OCC. Foto: Eckhard Heise
Bezaubernde Eisbären und Eskimos bevölkerten die Bühne. Foto: Eckhard Heise
Sport ist Mord – erst recht wenn man im Sommer mit Langlauf-Ski unterwegs ist. Foto: Eckhard Heise
Eine "monstermäßige" Tanzeinlage bot die Juniorengarde. Foto: Eckhard Heise
Im Schwimmbad gibt es Abkühlung und den neuesten Tratsch aus der Stadt. Foto: Eckhard Heise

Rückblick

  1. Live: Markus Söder bekommt den Schlappmaul-Orden
  2. Antöner Peter Stößel mit dem höchsten Narrenorden ausgezeichnet
  3. 61 bunte Gruppen in Himmelstadt: Nasa, Wikinger und Mad Max
  4. Faschingszug Schweinfurt 2020: Wann und wo geht's los?
  5. Zwei Jahre nach Ramonas Unfalltod: "Fasching geht nicht mehr"
  6. Giraffen, Affen und kleine Gespenster beim Gaudiwurm
  7. Faschingsparty von St. Nikolaus-Schule und Heilpädagogischer Tagesstätte
  8. Donnerschlag und Geistesblitze beim Müdesheimer Fasching
  9. Vier Stunden Fosanochd im ausverkauften Bürgerhaus
  10. Revival für die Sixties beim Reuchelheimer Fasching
  11. Stürmische Faschingsparty in Mellrichstadt
  12. Die Faschingsbilder vom Wochenende in Unterfranken
  13. Stürmischer Umzug der Narren in Wiesentheid
  14. Gaudiwurm zieht trotz widrigen Wetters durch Burgpreppach
  15. 1000 Narren beim Faschingsumzug bei Nacht in Dampfach
  16. Billingshausen in der Bütt: Bunter Mix aus Tänzen, Sketchen und Einlagen
  17. In Sulzfeld ist der Zirkus los
  18. MaZis Glosse: Wer war denn nun das größere Rindvieh?
  19. Faschingszug Kist: Mischung von Fußgruppen und Motivwagen
  20. Die Gaudi-Partei will Bier für alle und überall
  21. Wetterfrösche waren trotz Regens bestens gelaunt
  22. Hofheim: Kinderfasching mit Pippi Langstrumpf und Superwoman
  23. Schlappmaulorden-Verleihung im Live-Ticker!
  24. Faschingsgottesdienst in Ebelsbach
  25. Landkreisfasching: Umzug in Volkach mit 1000 Teilnehmern
  26. Burgpreppach: Bürgermeister werden für viel Geld aufgefüttert
  27. Sand am Main: Der MSC offenbart, dass es ein Geisterhaus gibt
  28. Faschingszumzug in Oberaurach: "Corona" war ein Thema
  29. Homburger Steeäisel trotzen selbst den stärksten Windböen
  30. Faschingszug in Unterspiesheim: Größer, bunter und noch kreativer
  31. Giebelstadt: Wo tanzende Schornsteinfeger begeisterten
  32. Zur Faschingszeit eröffnete in Erlenbach das weinselige Kino
  33. Zeil: Faschingsnarren wünschen sich Sand als neuen Stadtteil
  34. Stürmischer Faschingszug in Bergrheinfeld: Tausende feiern
  35. Mellrichstädter trotzen dem Sturm beim MKG-Umzug
  36. Sängerfasching: Wenn das Fräulein Helen auf der Bühne badet
  37. Untersteinbach: Wenn die Spielvereinigung Fasching feiert
  38. Warum der Strand von Malle in Dipbach ganz nah war
  39. Ein Narrensturm fegte durchs Leinachtal
  40. Mit Prinzessin und Prinz vom anderen Stern
  41. Fränkische Fastnacht: Da steppt nicht nur der Strohbär
  42. Kreuzfahrt Juhee – AKV auf hoher See
  43. So war der Faschingszug in Hafenlohr
  44. Steinfeld: Narren waren mit 21 Wagen unterwegs von Russland in die Türkei
  45. Kleine Fische und große Haie bei Prunksitzung in Grafenrheinfeld
  46. In Gemünden hieß es wieder: Es Züchle künnt!
  47. „Narr von Europa” für Manfred Schubert
  48. Heißer närrischer Aufguss im brodelnden Laurentius-Saal
  49. Lustige Vorträge und Auftritte beim Seniorenfasching im Kolpingheim
  50. Markt Einersheim: Gangsterjagd auf dem Roten Teppich

Schlagworte

  • Fladungen
  • Eckhard Heise
  • Fasching
  • Greta Thunberg
  • Karneval
  • Komplimente
  • Martin Link
  • Männer
  • Mütter
  • Olivia Jones
  • Peter Schubert
  • Prunksitzungen
  • Publikum
  • Rennen
  • Vergnügen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!