Bad Neustadt

Natura 2000: Kartierer haben weitere Gebiete untersucht

Die Kartierarbeiten für die Gebiete "Milztal und oberes Saaletal" sowie "Schmalwasser- und Premichtal" sind abgeschlossen. Was sind die Ergebnisse?
Den Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling gibt es in beiden untersuchten Gebieten.
Foto: Torsten Ruf
Natura 2000 hat die Aufgabe europaweit Lebensräume und Arten zu schützen. Dafür wurden unter anderem Fauna-Flora-Habitate (FFH) festgelegt. Zwei dieser Gebiete sind "Milztal und oberes Saaletal", sowie "Schmalwasser- und Premichtal". Um das weitere Vorgehen festlegen zu können, sind Kartierarbeiten, die die vorkommenden Arten und Lebensräume aufführen, durchgeführt worden. Wie viele Natura 2000-Gebiete gibt es in Unterfranken?Rund 30 Interessierte hatten sich im Landratsamt Rhön-Grabfeld zum runden Tisch eingefunden, um die Ergebnisse zu erfahren, die Celine Sorgatz von der Regierung von Unterfranken ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen