Aubstadt

Neue Pfarrer: In Aubstadt gehört Kirche noch zum Dorf

Von der Großstadt aufs Land: Die Pfarrer Julia und Florian Mucha haben sich in der Gemeinde eingelebt. Sie haben sich für die Zukunft einiges vorgenommen.
Im Vorgarten am Aubstädter Pfarrhaus haben Florian und Julia Mucha bereits Beete angelegt für Kohlrabi, Feldsalat und Salat. Weitere Beete sind in diesem Jahr geplant. In den Beeten ist zwar noch nichts zu erkennen, aber das Frühjahr kommt ja. Foto: Hanns Friedrich
"Wir haben es nicht bereut, von der Großstadt aufs Land nach Aubstadt zu gehen. Wir sind angenommen, fühlen uns wohl und haben noch einiges vor." Das sagen Julia und Florian Mucha, seit 1. März 2018 Pfarrer in den Kirchengemeinden Aubstadt, Gollmuthhausen und Rappershausen. Dass beide diese Aussage ernst meinen, zeigen die strahlenden Augen, wenn sie über ihr erstes Jahr berichten. In diesen Tagen trifft man das Ehepaar vor dem Haus. Dort hat es schon Beete angelegt, weitere werden folgen. Auch Kontakte zu den Aubstädtern haben die beiden geknüpft.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen