Sulzfeld

Neuer Bio-Rinderstall in Leinach beschlossene Sache

Dem Neubau eines landwirtschaftlichen Bio-Rinderstalls  mit Stroh- und Mistlager im Sulzfelder Ortsteil Leinach steht nichts mehr im Wege. Nachdem der Gemeinderat die Zustimmung zu dem Projekt vor wenigen Wochen noch vertagt hatte, um weitere Informationen dazu einzuholen, gab es am Dienstagabend für das Projekt nun grünes Licht.

560 Quadratmeter Nutzfläche

Somit darf der Antragsteller demnächst mit dem Bauvorhaben beginnen, das einen Rinderstall mit einer Nutzfläche von rund 560 Quadratmetern vorsieht. Das Grundstück befindet sich planungsrechtlich gesehen im Außenbereich, wobei nach Einschätzung der Verwaltungsgemeinschaft von einer Privilegierung ausgegangen werden kann. Laut den Angaben des Bauherrn ist die Haltung von etwa 50 Tieren vorgesehen. Die Wasserversorgung soll über einen 10 000-Liter-Tank mit regelmäßiger Zubringung und einer Erdpumpe erfolgen.

Knauf will bohren

Nicht anfreunden konnte sich der Gemeinderat mit dem Vorschlag des Bayernwerks, dass sich die Gemeinde mit fast 12 000 Euro an Tiefbauleistungen im Zusammenhang mit einer Verkabelung im Bereich der Unteren Hauptstraße beteiligen soll. Konkret geht es um die Mitverlegung eines Leerrohrs. Für den Gemeinderat ist die Summe viel zu hoch angesetzt, stattdessen wurde beschlossen, zu der Baumaßnahme maximal 2000  Euro zuzuschießen. Die Firma Knauf (Iphofen) plant im Sulzfelder Gemeindegebiet in den kommenden Monaten sogenannte Prospektionsbohrungen, um Gipsvorkommen zu erkunden, und hat das der Gemeinde auch schriftlich mitgeteilt. Der Gemeinderat versagte die Genehmigung und will zunächst in Erfahrung bringen, was genau es mit den Prospektionsbohrungen auf sich hat. Dazu soll ein Vertreter des Unternehmens in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen Rede und Antwort stehen.

Wege werden asphaltiert

Im Rahmen der Gemeinderatssitzungen vom Dienstagabend wurden dann noch die Wahlhelfer bestimmt, bevor Bürgermeister Jürgen Heusinger ein paar Informationen weitergab. So sollen im Zusammenhang mit der Anlage eines Fußballfeldes am Badesee Mittel aus einem Allianz-Förderprogramm beantragt und im Umfeld des Sulzfelder Campingplatzes mehrere Wege asphaltiert werden.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Sulzfeld
  • Alfred Kordwig
  • Bauherren
  • Baumaßnahmen
  • Bauprojekte
  • Bayernwerk
  • Jürgen Heusinger
  • Landwirtschaft
  • Ortsteil
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wirtschaftsbranche Wassergewinnung und Wasserversorgung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!