Oberelsbach

Nicht nur baulich tut sich einiges

Herausragende Ehrung: Für 65-jährige Mitgliedschaft beim TSV Oberelsbach wurden Alois Weber und Winfried Huter ausgezeichnet. Das Bild zeigt (von links) den Vereins-Ehrenamtsbeauftragten Bernd Huter, den Kreis-Ehrenamtsbeauftragten Klaus Eisenmann, den Geehrten Alois Weber (65 Jahre), den Vorsitzenden Norbert Kaufmann, den Geehrten Winfried Huter (65 Jahre) und Bürgermeisterin Birgit Erb. Foto: Marc Huter

Traditionell hält der TSV Oberelsbach seine Jahreshauptversammlung am Karfreitag im Oberelsbacher Sportheim ab. Die Berichte des Vorstands und der zahlreihen Spartenleiter machten einmal mehr die Vielfalt der Aktivitäten des rührigen Sportvereins deutlich. Und auch baulich tut sich so einiges.

408 Mitglieder zählt zurzeit der TSV Oberelsbach. „Tendenz steigend“, wie Vorsitzender Norbert Kaufmann verkünden konnte. Waren es im Vorjahr noch 378 Mitglieder, so gehören mittlerweile 292 Erwachsene, 23 Jugendliche und 93 Kinder zum Verein. Mit sechs Übungsleitern mit Lizenz und einem Vereinsschiedsrichter sei der TSV gut ausgestattet. Erfolgreiche Veranstaltungen wie das Hallenturnier für Jugendmannschaften, das Sonnwendfeuer oder unter anderem auch der Kermestanz und nicht zuletzt die 4321-Party am letzten Sommerferienwochenende hätten zu einem positiven Ergebnis beigetragen.

Verein kann weitere bauliche Maßnahmen angehen

Dies zusammen mit dem ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder versetze den Verein in die Lage, nach der erfolgreichen Sportheimsanierung auch weitere bauliche Maßnahmen anzugehen. Der Hartplatz wurde mit einem neuen Belag aufgefrischt, der Rasenplatz gelocht und gesandet und Vorbereitungen für die Flutlichtanlage auf dem Rasenspielfeld wurden getroffen. Der Lagerschuppen neben dem Sportheim  wurde abgerissen, um Platz zu machen für ein neues Nebengebäude mit größerem Lager- und Verkaufsraum, das sich derzeit mitten im Bau befindet, wie Norbert Kaufmann berichtete. „Die Arbeiten sind in vollem Gange“, so der Vorsitzende zufrieden.

Einen Trainerwechsel hat es bei der ersten Fußballmannschaft des TSV Oberelsbach zum Start der neuen Saison 2018/2019 gegeben. Nachdem Sebastian Martin aus familiären Gründen sein Traineramt niedergelegt hatte, führt seitdem Marco Gerlach erfolgreich das Team bis fast an die Spitze der Tabelle der A-Klasse. „Wir haben jetzt noch sechs Spiele, in dem wir versuchen werden, die maximale Punktzahl zu erreichen, um den Druck auf die vordersten zwei Teams hoch halten zu können“, so Vorsitzender und Spartenleiter der Herrenfußballmannschaft Steffen Mildenberger.

Ausflug in die Allianz-Arena als einer der Höhepunkte

Mit der zweiten Mannschaft befindet man sich derzeit im Tabellenmittelfeld der B-Klasse. Mildenbergers Dank galt allen Spielern, insbesondere den Trainern Marco Gerlach und Dirk Braune, dem Betreuer Ralf Holthausen sowie Petra Kaufmann für das langjährige Trikotwaschen. Kaufmanns Nachfolge hat Isabell Rauch angetreten.

Thorsten Baumbach und André Hahn berichteten von einem Gesamtpool an 100 Jugendspielern, mit denen man als TSV Oberelsbach im Jugendfußballbereich in verschiedenen Spielgemeinschaften mit benachbarten Sportvereinen aktiv ist. Zu Höhepunkten außerhalb des Fußballbereichs gehörten die Meisterschaftswanderung der E- und D-Jugend, der Sommerausflug der F- bis D-Jugend in die Allianz-Arena oder das Schnuppertraining der Bambinis.

Alte Herren mit einer beeindruckenden Serie

Für die Alten Herren berichtete Alef Simon von einer erfolgreichen Saison mit 18 Spielen und einer großartigen Serie von 20 Spielen ohne Niederlage. 27 Spieler kamen zum Einsatz und es sei eine tolle Mischung von Alt und Jung. „Jeder kämpft für jeden, nur so funktioniert ein Fußballteam“, so Simon.

Die Abteilung Fitness-Kurse wird von Anika Riedenberger geleitet, alle drei angebotenen Kurse „Body-Attack“, „Drums-Alive“ und „Step-Aerobic“ waren wieder vollständig ausgebucht. Die Begeisterung für den Sport macht auch bei den Kleinsten nicht Halt. In drei Gruppen für verschiedene Altersklassen für Kinder ab einem Jahr findet Kinderturnen statt. Dank des Engagements vieler junger Mütter erhalten die Kinder eine Breitensportausbildung, die die Kids auf spätere Einzelsportarten gut vorbereitet. Und, wie Anika Riedenberger weiter berichtete, habe auch die Gruppe Damengymnastik, bei der ein vielseitiges Programm von Ausdauertraining, Tanzen bis zu Yoga und Bewegungsspielen angeboten wird, einen erfolgreichen Generationswechsel hinter sich.

Dorfrunde soll eine neue Auflage erfahren

Ein voller Erfolg sei mit 100 Personen jeden Alters die Auftaktveranstaltung zur Dorfrunde gewesen. Diese Dorfrunde soll am 26. Mai mit Start am Sportheim wiederholt werden. Jürgen Pelz berichtete von der Volleyball-Gruppe, die sich jeweils dienstags von 20 bis 22 Uhr in der Turnhalle trifft und erwähnte, dass die Sparte auf der Suche nach neuen Freizeitvolleyballern sei. In wechselnder Besetzung bietet Jürgen Pelz eine Stunde vorher auch Gymnastik, Rückenschule und Walken an, was von durchschnittlich 15 Mitglieder besucht wird.

Bürgermeisterin Birgit Erb und Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Klaus Eisenmann freuten sich, langjährigen Mitgliedern für ihre Treue zum TSV Oberelsbach gratulieren zu können. Eine herausragende Ehrung für 65 Jahre Mitgliedschaft nahmen Alois Weber und Winfried Huter entgegen. Die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft nachgereicht bekommt Reinhard Pörtner (50 Jahre), Max Simon, Arnold Riedenberger, Dieter Pörtner, Elisabeth Rochler und Frank Erb (jeweils 40 Jahre) sowie Doris Weidenhammer und Matthias Katzenberger wurden für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Oberelsbach
  • Marc Huter
  • André Hahn
  • Bauwesen und Bauwerke
  • Birgit Erb
  • Damengymnastik
  • Erfolge
  • Fitnesskurse
  • Gymnastik
  • Kinder und Jugendliche
  • Lizenzen und Lizenzrecht
  • Max Simon
  • Mitglieder
  • Sportvereine
  • TSV Oberelsbach
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!