MELLRICHSTADT

Nicht nur zusehen, sondern selbst gestalten

René van Eckert ist noch jung, auf der politischen Bühne aber schon ein alter Hase. Als Direktkandidat der SPD für den Landtag hat er klare Ziele definiert.
Ein Motiv, das ins Auge sticht: René van Eckert möchte mit seinem Wahlkampfplakat zeigen, dass er den Menschen zuhört. Der SPD-Direktkandidat für den Landtag aus Mellrichstadt nimmt diese Haltung ein, wenn er aufmerksam lauscht, wie er verrät. Foto: Foto: Simone Stock
„Ich will mich nicht nur informieren, ich will mich engagieren und mitgestalten.“ Das ist, auf den Punkt gebracht, René van Eckerts Motivation für den Einstieg in die Politik. Und der hat ihn schon früh gelockt. Noch als Schüler trat er 2007 in die SPD ein. Mit 31 will er nun in den Landtag. Er ist Direktkandidat der Sozialdemokraten für den Stimmkreis Haßberge/Rhön-Grabfeld – der zweitjüngste in Unterfranken. In der achten Klasse begann der Mellrichstädter, sich für Politik zu interessieren, verfolgte die Nachrichten und las in der Zeitung, was die Abgeordneten in Berlin umtreibt. In der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen